Ein Schlupfwinkel für märchenhafte Stunden

Iserlohn. Seit Pfingsten ist das Iserlohner Barendorf um eine kleine, aber feine Einrichtung reicher geworden: den „Schlupfwinkel“.

Unterhalb der Werkstatt des Kunsttischlers Konrad Horsch in der historischen Fabrikanlage liegt der ruhige, malerische Platz, an dem Erwachsene ihren Kindern, Enkeln oder jungen Freunden Geschichten, Märchen oder auch Sagen vorlesen können. Im Café Barendorf steht dafür eine schöne Auswahl an Büchern bereit, die gerne kostenlos für einen Tag (bitte die Öffnungszeiten des Cafés beachten) ausgeliehen werden können.

„Ich hoffe, dass das neue Angebot von vielen genutzt wird“, sagt Initiator und Museumsleiter Gerd Schäfer, der sich auch schon auf die Realisierung des industriekulturellen Spielplatzes im Museumsdorf freut. Mit dem Bau dieser Anlage soll im Juni begonnen werden.