Erneut falsche Polizeibeamte in Iserlohn und Hemer

Iserlohn/Hemer. (ots) Am Montag, 5. Februar, war in Iserlohn (11 Fälle) und Hemer (4 Fälle) ein vermehrtes Aufkommen telefonischer Betrugsversuche zu verzeichnen. Glücklicherweise kam nach bisherigen Erkenntnissen niemand zu Schaden.

Unbekannte Täter geben sich bei den Anrufen als Polizeibeamte aus und täuschen falsche Tatsachen vor, die die Opfer im Ergebnis zur Herausgabe von Bargeld oder Wertgegenständen bewegen sollen.

Dabei verwenden die Täter teilweise auch Telefonnummern, die den Anschein erwecken sollen, dass tatsächlich die Polizei anruft. Durch technische Manipulation erscheint zum Beispiel im Display nach einer Vorwahl die Notrufnummer „110“.

Weitere Informationen zu dieser und weiterer Betrugsmaschen erhalten Sie auf www.polizei-beratung.de oder beim Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz unter Telefon 02372 / 9099-5510.