Erneut PKW-Aufbrüche: Tatverdächtiger festgenommen

Iserlohn. In der Nacht auf Donnerstag kam es erneut zu mehreren Aufbrüchen von PKW im Stadtgebiet. Die Taten ereigneten sich an den Straßen Am Ostbahnhof, Parkstraße, Am Hilborn, Westfalenstraße, Hardtstraße, Gürtlerstraße, Teichstraße und Hilbornstraße. Insgesamt waren elf Fahrzeuge betroffen. Der oder die Täter schlugen jeweils die Seitenscheiben ein. Es entstand vierstelliger Sachschaden. Die Beute: ein Ladekabel, Bargeld und Parfum.

In der Nacht auf Freitag, gegen 00.45 Uhr, meldete eine aufmerksame Zeugin eine verdächtige Person an der Grabenstraße. Diese machte sich an mehreren Fahrzeugen zu schaffen. Die Zeugin schrie den Mann an, der darauf in Richtung Oeger Straße ohne Beute flüchtete. Sie informierte die Polizei und gab eine Beschreibung ab. Polizeibeamte begaben sich sofort in die Fahndung und konnten an der Breslauer Straße einen Tatverdächtigen antreffen. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten Cannabis. Der 41-jährige Hagener wurde vorläufig festgenommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie versuchten Diebstahls aus PKW.

Gegenwärtig wird geprüft, ob der Mann auch für die zuletzt aufgetretene Häufung von PKW-Aufbrüchen im Stadtgebiet als Tatverdächtiger in Frage kommt. Die Ermittlungen dauern an.