Eva Kurwoski spielt beim Jazz-Campus Iserlohn

Jazz-Künstlerin Eva Kurowski gastiert am Freitag

Jazz-Künstlerin Eva Kurowski gastiert am Freitag, 12. Mai, um 20 Uhr in der Fachhochschule am Frauenstuhlweg mit einer unterhaltsamen Lese-Show. (Foto: Sascha Kreklau)

Iserlohn. Jazz-Campus mal anders: Mit ihrer Lese-Show gastiert die Jazz-Künstlerin Eva Kurowski am Freitag, 12. Mai, um 20 Uhr in der Fachhochschule am Frauenstuhlweg: musikalisch überraschend und äußerst unterhaltsam.

In ihrem autobiografischen Roman „Gott schmiert keine Stullen“ (Rowohlt) schildert sie ihre Kindheit zwischen Lenin, Jazz und Leberwurst bei ihrem alleinerziehenden Künstler- und Musiker-Vater Kuro. Sie erzählt von ihren Schritten als Jazzsängerin und Bühnenpartnerin von Helge Schneider, von ihrem anarchischen Durchbruch als kuriose Performance-Künstlerin mit Christoph Schlingensief und sie endet mit den Anfängen ihres eigenen Programms.
Eva Kurowski ist die Queen of German Jazz, die unumstrittene Billie Holiday des Strukturwandels, sie kommt aus Oberhausen, ihre Stimme ist schwarz wie Koks, ihre Lieder singt sie in einer völlig eigenen Sprache – bodenständig und authentisch, zwischen Jazz, Chanson, Globalmusic, Humor, kleiner Welt und großer Welt. Der Eintritt kostet neun bzw. sechs Euro.