„Faszination Handwerk“

So war’s beim vergangenen Tag der offenen Tür bei der Kreishandwerkerschaft. Auch diesmal können Frisurentrends direkt umgesetzt werden. (Foto: Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis)

Iserlohn. (as) Wer Großes plant, darf auch gerne große Namen verwenden. „Faszination Handwerk“ haben Kreishandwerkerschaft und deren Berufsbildungszentrum ihren Tag der offenen Tür überschrieben, zu dem sie am Samstag, 3. September 2011, ab 11 Uhr ins Haus des Handwerks an der Handwerkerstraße in Iserlohn einladen. Gefeiert wird aber nicht nur im Gebäude und dessen Außengelände. Die gesamte Handwerkerstraße ist gesperrt für individuelle Präsentationen, die die Faszination der unterschiedlichen Handwerkbereiche lebendig werden lassen.

Vier Jahre ist es her, seit die Kreishandwerkerschaft zuletzt zu einem Tag der offenen Tür nach Iserlohn gebeten hatte. Es waren die Zeiten, in denen die Wirtschaftskrise begann, auch den Handwerksbetrieben im Märkischen Kreis ihre hässliche Fratze zu zeigen. Jetzt ist die Krise weitgehend überstanden. Die Ärmel werden hochgekrempelt. Die Zeichen stehen auf Aufbruch.

Handwerksbetriebe wollen die „Faszination Handwerk“ auch nutzen, um jungen Menschen zu zeigen, wie faszinierend Ausbildung und berufliche Chancen im Handwerk sein können. So haben Jugendliche, aber auch deren Eltern oder Lehrer die Möglichkeit, sich in den Räumen des Berufsbildungszentrums der Kreishandwerkerschaft (BBZ) über potenzielle Ausbildungsberufe zu informieren oder selbst einmal Hand anzuleben. Natürlich geben auch die Fachleute aus den unterschiedlichen Betrieben im Märkischen Kreis gerne Antwort. Im Vordergrund soll das persönliche Gespräch stehen.

Von Energie bis Umweltschutz

Aus- und Weiterbildung ist ein Aspekt des Tages der offenen Tür. Weitere Schwerpunkte widmen sich der Energieeinsparung, der Gebäudesicherheit und dem Umweltschutz. Auf diese Weise präsentiert sich „Fazination Handwerk“ auch als praller Markt der Möglichkeiten und regionale Messe für alle, die das Handwerk in seinen unterschiedlichen Facetten in Anspruch nehmen.

Und während sich Mama und Papa über neueste handwerkliche Technologien informieren, haben die kleine Gäste die Möglichkeit, sich auf der Hüpfburg zu vergnügen oder sich beim Kinderschminken in Märchengestalten verwandeln zu lassen.

Leckeres Brot gefällig? Natürlich präsentieren sich auch Bäckerinnung und unterschiedliche Bäckereibetriebe mit ihren Spezialitäten. (Foto: Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis)

Die hauseigene Konditorei bietet am Tag von „Faszination Handwerk“ übrigens nicht nur eigene Pralinenkreationen an. Sie verwandelt sich in ein Café, in dem sich die Besucher stärken und verwöhnen lassen können. Neben süßen Leckereien werden diverse Handwerksbetriebe auch mit herzhaften Gaumenkitzeln aufwarten. Brezeln, frisch aus dem Ofen, oder knuspriges Brot sind mehr als eine Beilage zu den Spezialitäten vom Grill.

Eine Testfahrt im Elektroauto

Eine Zeltstadt wird um das Haus des Handwerks an der Handwerkerstraße entstehen. Reichlich Raum für die Innungsfachbetriebe aus dem gesamten Märkischen Kreis, die sich in den Pagodenzelten präsentieren wollen. Einige benötigen besonders viel Raum. So haben sich auch Betriebe aus dem Elektrobereich angekündigt, die ihren Besuchern Testfahrten mit Elektroautos ermöglichen. Auch die Handwerkerschaft selbst stellt ihr Forschungsprojekt im Bereich Elektromobilität vor.

Hauptgeschäftsführer Dirk H. Jedan freut sich bereits auf das Großereignis im Haus des Handwerks und drum herum: „Das Angebot ist großartig“, schwärmt er. Er hofft auf mehrere tausend Besucher. Sie alle können sich mit den unterschiedlichsten Bereichen des Handwerks vertraut machen. Sie können den Stuckateuren über die Schultern schauen, sich von Konditoren verwöhnen lassen und neue Frisurentrends erleben. Es gibt jede Menge Informationen und Aktionen. Und natürlich können die Gäste auch verschnaufen. Denn sogar für musikalische Unterhaltung hat die Kreishandwerkerschaft gesorgt.

Kein Wunder also, dass der Name „Tag der offenen Tür“ so gar nicht zu der Veranstaltung am Samstag, 3. September, ab 11 Uhr in der Handwerkerstraße in Iserlohn passt. Hier stellt sich tatsächlich viel mehr vor, eben die gesamte „Faszination Handwerk“.