Filmpalast Iserlohn zeigt La Traviata

Filmpalast Iserlohn
Filmpalast Iserlohn

Iserlohn. Der Filmpalast Iserlohn am Kurt-Schumacher-Ring 1 überträgt am Samstag, 15. Dezember, um 19 Uhr live aus der Metropolitan Opera in New York Verdis Meisterwerk La Traviata. Neben Mozarts Zauberflöte ist La Traviata die beliebteste aller Opern.

Die Walzeroper – ursprünglich wollte Verdi ihr den Titel „Amore e morte“ geben – erzählt in betörendem Dreivierteltakt eine bewegende Geschichte um Liebe und Tod. Bei der Übertragung handelt es sich um eine Neuinszenierung mit Traumbesetzung. Es singen unter anderem Diana Damrau, Juan Diego Flórez und Quinn Kelsey. Dirigent ist Yannick Nézet-Séguin. Gesungen wird in italienischer Sprache (mit deutschen Untertiteln).

Der Eintritt kostet 29 Euro. Tickets gibt es online unter iserlohn.filmpalast-kino.de und an den Kinokassen.