Fundsachen bald unter dem Hammer

Iserlohn. Die nächste Versteigerung von Fundsachen bei der
Stadt Iserlohn findet statt am Donnerstag, 8. Dezember, um 13 Uhr im Foyer des
Rathauses I am Schillerplatz. Über 90 Dinge wie Nützliches für Handwerker,
Fahrräder, Kleidung oder Taschen warten auf einen neuen Besitzer.
Nach einem halben Jahr endet die Aufbewahrungsfrist und die Fundsachen dürfen
versteigert werden. Wer sich also jetzt an sein verlorenes Fahrrad erinnert oder
einen anderen vermissten Gegenstand beim Fundbüro vermutet, der kann sich noch
bis zum 6. Dezember unter der Telefonnummer 02371 / 217-1613 melden
und sein Eigentum vor einer Versteigerung „retten“.
Eine Liste hängt auch im Bekanntmachungskasten im zweiten Untergeschoss des
Rathauses am Schillerplatz (Eingang Lange Straße) aus und ist unter www.iserlohn.de (im Menü Rathaus & Politik
„Fundbüro online“ anklicken) abrufbar.