Kristina Valentin liest zum Auftakt der Liebesromantage in der Stadtbücherei Iserlohn aus ihrem Buch „Ein Sommer voller Liebe“. (Foto: Claudia Toman/Traumstoff)

Iserlohn. Schon zum vierten mal taucht Iserlohn ein in den Kosmos der Liebe: Aus ganz Deutschland reisen bekannte Autorinnen und Autoren an, um in der Waldstadt zu tagen, öffentlich zu lesen und vor allem die Literaturpreise zu verleihen. Vom 25. bis zum 29. April ist die Stadt Schauplatz der Delia-Liebesromantage. Delia steht für die Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren und -autorinnen.

Eröffnet werden die Liebesromantage mit einer Lesung in der Stadtbücherei Iserlohn am Mittwoch, 25. April, um 19.30 Uhr. Zum Auftakt stellt die Braunschweiger Autorin Kristina Valentin „Ein Sommer voller Liebe“ vor.

Die mehrfach ausgezeichnete Bestseller-Autorin Elisabeth Büchle entführt die Besucher mit ihrem Roman „Mehr als nur ein Traum“ in den Süden der USA, Anfang der 1960er Jahre.

Schließlich führt Stefanie Gerstenberger, von deren Sizilien-Romanen fünf für den Delia-Literaturpreis nominiert wurden, mit „Piniensommer“ die Zuhörer zurück nach Sizilien und zurück zu Stella und Nicola. Bereits 2016 las Stefanie Gerstenberger aus dem ersten Teil ihrer Familiensaga. Inzwischen haben die aus so unterschiedlichen Schichten stammenden Liebenden die Schule zu Ende gebracht.

Karten zum Preis von acht Euro sind erhältlich in der wieder geöffneten Stadtbücherei am Alten Rathausplatz 1 oder in der Stadtinformation im Stadtbahnhof, Bahnhofsplatz 2, Tel. 02371 / 217-1820.

(Foto: Claudia Toman/Traumstoff)