Gefährliche Fahrbahnsperrung in Iserlohn: Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Iserlohn. (ots) Einen gefährlichen „Spaß“ haben sich bislang unbekannte Täter in Iserlohn erlaubt: Am 31. Dezember 2017 wurden nachts, vermutlich gegen 0.45 Uhr, an der Liebigstraße 12 auf Höhe der Bushaltestelle mehrere Gegenstände auf die Fahrbahn geräumt.

Ein Absperrgitter (Personengitter) und zwei Malerblöcke blockierten in einer Reihe aufgestellt die gesamte Breite der Fahrbahn und die Bushaltebucht. An dem Absperrgitter befand sich zudem ein Bakenfuss, der mittels einer Kette mit dem Absperrgitter verbunden war. Ein Passieren der Liebigstraße in dem Bereich war deshalb nicht mehr möglich.

Die Polizei in Iserlohn sucht nun neben Zeugen weitere Geschädigte, die mit ihrem PKW abbremsen mussten, um vor dem Hindernis zum Stehen zu kommen: Tel. 02371 / 9199-0 oder 9199-7105.