Gefälschter Führerschein

Menden. Ein 31-jähriger Mendener versuchte am Donnerstag, 27. Dezember, seine Fahrerlaubnis mit einem gefälschten Führerschein nachzuweisen. Die Polizei stoppte den Fahrer am Westwall, um ihn zu kontrollieren. Einen Führerschein konnte er nicht vorlegen. Die Polizeistreife begleitete ihn nach Hause. Dort legte er dann einen kosovarischen Führerschein vor, der augenscheinlich gefälscht war. Die Polizei stellte die falschen Papiere sicher, untersagte das Führen von Fahrzeugen und schrieb eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.