Glückssachen bei Reimanns

Iserlohn. (Carat) Es liegt ein Hauch von „großer, weiter Welt“ über der Wohnung von Martina und Werner Reimann im beschaulichen Grünertal. Der 69-jährige Rentner und die 53-jährige Hauswirtschaftskraft haben nämlich ein ganz besonderes Hobby: Sie lieben die Welt des Gewinnspiels und des Show-Business. Dieser Leidenschaft frönen die beiden gebürtigen Letmather ausgiebig.

Diese beiden sind immer auf der Suche nach Stars und Gewinnen: Martina und Werner Reimann. Hier präsentieren sie ihre liebsten Autogrammkarten. (Foto: Claudia Ratay)

Martina Reimann ist eine begeisterte Teilnehmerin an allen Arten von Preisausschreiben, Gewinnspielen und Telefonaktionen. „Vom Tannenbaum bis zu Eintrittskarten einer Ü-30-Party haben wir im Laufe der Zeit schon alles Mögliche gewonnen“, erzählt das Ehepaar lachend. „Auch bei verschiedenen wochenkurier-Gewinnspielen und -verlosungen habe ich schon Glück gehabt und viele schöne Preise gewonnen“, kann Martina Reimann nicht ohne Stolz berichten.

Glückssache? Gewusst wie!

Wenn es bei einer Gewinnspielaktion wieder einmal irgendwo heißt „Rufen Sie uns an und nennen Sie uns die richtige Lösung“ überlässt Martina Reimann so leicht nichts dem Zufall und vertraut wenig auf die berühmte „Glücksfee“. Ganz Profi in Gewinnspiel-Angelegenheiten arbeitet sie gleichzeitig mit drei Telefonen, um an ihr Ziel zu kommen, den Jackpot zu knacken und Preise an Land zu ziehen. Der Erfolg gibt ihr Recht: In jedem Winkel der Reimannschen Wohnung finden sich Beutestücke und somit Zeugnisse einer wahren Mitspiel-Leidenschaft.

Eine Schwäche für Stars

Daneben reihen sich unüberschaubar viele Autogrammkarten diverser Film- und Fernsehstars. Von fast jeder Zimmerwand schauen die Schönen und Berühmten lächelnd auf die Reimanns herab. Welch ein Schatz: Etliche Stars haben ihre Karten mit einer persönlichen Widmung versehen.

Zu fast allen Berühmtheiten, die ihre Wände zieren, haben die Reimanns auch eine interessante Anekdote zu erzählen. „Wir haben bei einem – ebenfalls gewonnenen – Besuch im ZDF-Fernsehgarten Stars wie Claudia Jung und Stefan Mross gesehen“, erzählen Martina und Werner Reimann. „Die waren sehr nett und haben sich mit uns fotografieren lassen.“ Beim dazugehörigen „meet and greet“ entpuppte sich dagegen ein anderer bekannter Schlagerstar als große Enttäuschung: Er ließ die Reimanns erst lange hinter der Bühne warten, erschien dann nur für einen Sekundenbruchteil und gab sich dabei ausgesucht muffelig.

Einen Besuch eines Boxkampfes von Sven Ottke gewann Martina Reimann im Jahr 2004 – und Weltmeister Ottke siegte! Ein ganz besonderes Erlebnis für die beiden Iserlohner war der Gewinn der Besichtigung der AIDAbella, bevor diese zu ihrer Jungfernfahrt aufbrach.

Alles recht klein

Die wirkliche Größe der TV-Studios hat Werner Reimann verblüfft. „Das Studio des ’Bingobären’ zum Beispiel ist nicht größer als eine Schuhschachtel und das Bingorad, das im Fernsehen immer so riesig wirkt, hat kaum 40 Zentimeter Durchmesser“, lacht der Rentner. „Auch das Studio, in dem die Talkrunde ’Hart aber fair’ aufgezeichnet wird, wirkt im Fernsehen viel imposanter“, findet er. Gerne erinnert sich der ehemalige Galvaniseur auch an seinen Auftritt in der Talkshow von Ilona Christen zum Thema „ Maul halten – zahlen“, in der es um Pfusch am Bau ging.

Noch viel vor

Ein Ende dieser Leidenschaft für die Stars, das Fernsehen und die Geheimnisse hinter den Kulissen ist noch nicht abzusehen, obwohl die beiden Reimanns in der nächsten Zeit etwas kürzer treten müssen. Martina Reimann hat mittlerweile eine neue Arbeitsstelle im Rheinland angetreten und kommt nur noch am Wochenende nach Hause. Rentner Werner Reimann möchte dann an diesen zwei kostbaren Tagen seine Ehefrau gern in Ruhe für sich haben. Nun fehlen Zeit und Kraft, um wie bisher planmäßig dem großen Glück hinterher zu jagen und sich an die Fersen der Showgrößen zu heften.

Aber die nächste Aktion ist trotzdem schon geplant. Die Eintrittskarten für eine Aufzeichnung der ZDF-Sendung ’Die Küchenschlacht’ sind schon angekommen. Und vielleicht werden die Iserlohner Martina Reimann demnächst einmal als Teilnehmerin bei dieser Sendung sehen. Dafür würde sich auch Werner Reimann stark machen, denn – so sagt er abschließend – „eine prima Köchin ist sie außerdem auch noch“.