Heinzelwerker für Hemer gesucht

Hemer. Der Mendener Rainer Jentsch ist mit seinen Heinzelwerkern in Hemer sehr bekannt. Die Heinzelwerk-Initiative setzt nämlich dort an, wo Menschen vermeintlich einfache Erledigungen des Alltags nicht allein bewältigen können. Weil sie zum Beispiel in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und Verwandte nicht in greifbarer Nähe sind, stellt es ein unüberwindbares Hindernis dar, Glühlampen auszutauschen, Türscharniere zu ölen, Bilder aufzuhängen, Lebensmitteleinkäufe zu erledigen oder Knöpfe anzunähen.

Weil die Idee gut ankommt und anenommen wird, hat Rainer Jentsch auch bei der Stadt Hemer angefragt, ob Interesse an einem solchen Netzwerk besteht. Bürgermeister Michael Esken war sofort Feuer und Flamme und das Büro für ehrenamtliches Engagement gebeten, Rainer Jentsch zu unterstützen.

Wie in verschiedenen anderen NRW-Städten sollen also auch in Hemer zahlreiche Heinzelwerker Handgriffe ehrenamtlich für Hilfe bedürftige Menschen übernehmen. Ausgeschlossen sind dabei von vornherein handwerkliche Tätigkeiten und hauthaltsnahe Dienstleistungen.

Im Rahmen der Heinzelwerk-Initiative werden Interessierte gesucht, die sich als ehrenamtliche Nachbarschaftshelfer engagieren möchten. Das Büro für Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Hemer lädt gemeinsam mit Heinzelwerker Rainer Jentsch zu einer Informationsveranstaltung am Montag, 17. März 2014, um 18 Uhr ins Rathaus, Sitzungsraum 105 ein. Um Anmeldung zur Veranstaltung wird gebeten unter ehrenamt@hemer.de oder Telefon 02372/ 551-237.