Heißes für kalte Tage

Iserlohn. (Red.) Kleidung für kalte Tage – sehr heiß präsentiert: Im Rahmen der Modenacht am kommenden Freitag, 19. August, zum Abschluss der „Iserlohner Sommernächte“ zeigen elf heimische Modehäuser und Einzelhändler, was in der anstehenden Herbst- und Wintersaison angesagt ist.

Zwar befinden wir uns kalendarisch noch mitten im Sommer. Doch die Bekleidungsgeschäfte locken schon seit Wochen mit Schnäppchenpreisen für T-Shirt, Short und Co., um Platz für die Herbst- und Winterkollektionen zu schaffen. Und die werden alles andere als dröge und zugeknöpft aussehen. Was die Models für die Frau, den Mann und selbst das Kind von heute auf dem Laufsteg präsentieren, kann sich wirklich sehen lassen. Klar, dass neben dem Outfit auch ans Styling und die passenden Accessoires wie Schmuck und Taschen gedacht wird. Dass wärmende Unterwäsche zwar durchaus ihre Vorzüge hat, aber nicht immer unbedingt sexy ist, zeigen die Mannequins mit der Präsentation der Dessous, die viel Spitze und raffinierte Details versprechen. Da könnte es so manchem Zuschauer ganz schön warm werden.

Aufgepasst: Wegen des großen Erfolgs im vergangenen Jahr zieht die Modenschau dieses Mal vom Marktplatz auf den Schillerplatz um. Hier gibt es mehr Sitzplätze für die Trendsetter. Los geht es am kommenden, 19. August, um 18.30 Uhr. Die spanische Formation „Soleando“ stimmt auf die Fashionshow ein, bevor es um 19.30 Uhr heißt „Laufsteg frei“ – und zwar frei nach dem Motto „Umsonst und draußen“. Teilnehmer der erneut von „Live Project“ und der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung initiierten Modenacht sind dieses Mal: Moskito Kindermode, B&U Heutelbeck, Karstadt Warenhaus, Stadt-Parfümerie Pieper, Haargenau, Butik Blooms, Scarpa La Luna, Scoppa Mode pur, Juwelier Christ, Dessous Madame und Fashion & Moore.