Hemberg-Süd für Football freigegeben

Bahn frei für die schweren Jungs der „Titans“ – American Football hat endlich eine Heimstätte in der Waldstadt am Hemberg gefunden. (Foto: Titans)

Bahn frei für die schweren Jungs der „Titans“ – American Football hat endlich eine Heimstätte in der Waldstadt am Hemberg gefunden. (Foto: Titans)

Iserlohn. Der Sportausschuss der Stadt Iserlohn hat einstimmig für eine vorläufige Spielstätte für den American Football gestimmt. Mit dem Beschluss werden die TuS Iserlohn Titans in der bald startenden Saison im Stadion auf dem Hemberg-Süd ihre Heimspiele bestreiten können. Damit hat das zähe Ringen um einen Spielort ein vorläufiges und alle Seiten zufriedenstellendes Ende gefunden.
„Wir bedanken uns beim Iserlohner Sportausschusses für die Eröffnung einer Chance, uns als neue Sportart in einem attraktiven Stadion zu präsentieren und zu beweisen, dass der American Football das Potenzial besitzt, in Zukunft einen großen Stellenwert im Sportgeschehen dieser Stadt einzunehmen“, so der Abteilungsleiter der TuS Iserlohn Titans, Sascha Vogel.
In naher Zukunft sollen Sondierungsgespräche mit der Stadt Iserlohn und anderen Beteiligten plus Entscheidungsträger stattfinden, um im laufenden Kalenderjahr – über die kurzfristige hinaus – eine langfristige Lösung für eine feste Spielstätte der TuS Iserlohn Titans zu finden. „Wir freuen uns dabei auf einen regen Austausch an Ideen und Anregungen, um mit allen Beteiligten, der Stadt, den Parteien und Vereinen auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Wir sind offen für alle Vorschläge, haben aber auch eigene, die wir zur Diskussion stellen wollen“, sagt der Sprecher der TuS Iserlohn Titans, Hanno Grundmann.
Das erste Heimspiel der TuS Iserlohn Titans kann also aller Voraussicht nach am 7. Mai am Hemberg statt finden.