Herbstzeit: Grünabfälle entsorgen – aber richtig!

Gerade jetzt im Herbst stellt sich die Frage: wohin mit all dem Grünabfall? Mit Blätterlaub oder Baumschnitt aus dem Garten? Die Stadt Iserlohn bietet ihren Bewohnern verschiedene Entsorgungsmöglichkeiten. (Foto: Bernd Kasper / pixelio.de)

Iserlohn. Die Blätter fallen, der Herbst ist da. Für die jetzt zuhauf anfallenden Grün-Abfälle bietet die Stadt Iserlohn zusammen mit dem Zweckverband für Abfallbeseitigung (ZfA) verschiedene Entsorgungsmöglichkeiten an.

Abholung vereinbaren

Nach rechtzeitiger Anmeldung werden Grünabfälle zurzeit in kurzen Abständen am Grundstück abgeholt. Sie müssen in Papiersäcke verpackt oder in Bündeln zusammengeschnürt, am Straßenrand bereitgestellt sein.

Städtische Container

An den zahlreichen im Stadtgebiet aufgestellten Containern dürfen die Grünabfälle nur lose, nicht in Säcken verpackt, eingefüllt werden. Hecken- und Baumschnitt muss so zerkleinert sein, dass er problemlos in den Behälter passt.

Sollten die Container schon voll sein, dürfen keine Säcke oder losen Grünabfälle daneben gelegt werden. Die Behälter dürfen auch nicht über die Behälteroberkante befüllt werden.

Grünabfälle aus Gewerbebetrieben haben dort nichts zu suchen. Die Nutzung der Behälter an Sonn- und Feiertagen ist verboten. Diese Ordnungswidrigkeiten werden mit empfindlichen Geldbußen geahndet.

Laubsammelboxen

Die Grünabfall-Container sind nicht zu verwechseln mit den durch den Stadtbetrieb Iserlohn / Hemer (SIH) in einigen Straßen aufgestellten Laubsammelboxen. Sie dürfen ausschließlich mit Laub von Straßenbäumen befüllt werden.

Anliefern am Bringhof

Grünabfälle aus dem privaten Garten können auch zu den Bringhöfen an der Corunnastraße 50 und an der Untergrüner Straße 18 gebracht werden. Dort sind im Regelfall immer freie Kapazitäten vorhanden.

Wohin mit großen Mengen?

Wer größere Mengen zu entsorgen hat und vielleicht sogar mit Anhänger, Lieferwagen oder Lkw unterwegs ist, sollte direkt zur Firma Lobbe Entsorgung in Sümmern im Gewerbegebiet Rombrock, Hegestück 20, fahren.

Kostenpflichtig ist die Anlieferung für Privatanlieferer erst bei Großmengen ab 500 Kilogramm. Geöffnet ist dort montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr sowie samstags von 7 bis 13.30 Uhr.

Abfallberatung

Weitere Informationen gibt es bei der Abfallberatung der Stadt Iserlohn unter Tel. 02371/217-2941 oder -2948 oder beim ZfA unter Tel. 02371/966940, im Abfallkalender oder unter www.zfa-iserlohn.de.

Nächste Termine ab 13. November

Der nächste Termin der Stadt Iserlohn für die Abfuhr von Grünabfällen ist am Montag, 13. November, für das Revier I, am Dienstag, 14. November, für das Revier II und am Mittwoch, 15. November, für das Revier III. Die grünen Anforderungskarten müssen spätestens acht Tage vor dem Abfuhrtermin bei der Stadt Iserlohn (Rathaus am Schillerplatz, Bürgerservice Letmathe oder Bürgerservice Hennen) vorliegen.

Außerdem kann das Abholen der Grünabfälle auch online für die jeweiligen Termine angemeldet werden. Am Abfuhrtag sollten die Grünabfälle bis 7 Uhr gebündelt oder in Papiersäcken am Straßenrand bereitstehen. Papiersäcke für die Abfuhr der Grünabfälle sind im Foyer des Rathauses am Schillerplatz, bei den Bürgerservice-Stellen Letmathe und Hennen sowie an den Bringhöfen des Zweckverbandes für Abfallbeseitigung, Corunnastraße 50 und Untergrüner Straße 18, erhältlich. In diesem Zusammenhang erinnert die Stadt Iserlohn daran, dass keine Kunststoffsäcke mehr mitgenommen werden.