Hospiz-Arbeit basiert auf Großzügigkeit

Letmathe. (clau) Das Letmather Hopiz Mutter Teresa wird am 1. Oktober 2018 zwanzig Jahre alt. „Wir planen einen Tag der offenen Tür mit Programm, an dem wir auch unser Gartengelände zugänglich machen wollen“, sagt Kirsten Schiemann, stellvertretende Leitung des Hospizes. Das Glanzlicht zum Jubiläum ist das weihnachtliche A-capella-Benefizkonzert der „Comedian Harmonists Today“ am Freitag, 1. Dezember, um 19.30 Uhr im städtischen Saalbau an der Von-der-Kuhlen-Straße. Karten kosten 22 Euro. Schirmherr Landrat Thomas Gemke sagt: „Sterbebegleitung findet mitten im Leben statt. Sie betrifft uns alle, steht aber noch ganz am Anfang. Bisher gibt es erst zwei Hospize im gesamten Kreisgebiet. Ohne Spenden lässt sich diese wichtige Arbeit gar nicht erfüllen“. Manfred Leppert, Schatzmeister des Fördervereins, weiß das genau: „Wir brauchen pro Bett und Tag 75 Euro Spenden, pro Jahr bei sechs Betten 150.00 Euro, die über Erbschaften oder Spenden kommen müssen.“
Das Spendenkonto für das Hospiz heißt: Benefizkonzert 20 Jahre Hospiz Letmathe, IBAN DE03445500450018083634, Sparkasse Iserlohn. Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.