Ihmert. Pünktlich mit den ersten warmen Mai-Sonnenstrahlen wird Ihmert einmal im Jahr zum musikalischen Mittelpunkt des Sauerlands.

Seit über vierzig Jahren veranstaltet die Ari Ihmert den „Ihmerter Maifrühschoppen“, seit fast zwanzig Jahren unter der Überschrift „Rock im Mai“. Die Veranstaltung bietet eine Mischung aus Openair-Konzert und Familienfest. Während die großen Gäste guter, handgemachter Musik lauschen, können sich die Kleinen bei unzähligen kostenlosen Attraktionen vergnügen. In diesem Jahr wollen es die Veranstalter richtig wissen und präsentieren gleich fünf angesagte Bands aus der Region.

Schon seit 1977 darf man die „PeeWee Bluesgang“ getrost zu den besten Bluesrock-Bands Europas zählen. Dem Zuhörer wird ein ehrlicher, kompromissloser Rythm&Blues geboten, in perfekter Darbietung fernab von der Sterilität des Studios und im freundschaftlichen Kontakt zum Publikum. So entsteht bei jedem Auftritt eine Stimmung, die auch den letzten Zuhörer davon überzeugt, dass in Iserlohn der Blues von Herzen kommt.

„Big Beat Motors“ haben ein großes Herz für handgemachten Oldschool-Rock‘n‘Roll. Typische Slide- und Bluesrocklicks prägen den Southerntouch der Band wie man ihn sonst von den Atlanta Rockern kennt. Fette Bass- und Drum-Grooves pumpen die Musik in die Beine und richten eine tanzbare Party an.

Alles geht – das beweisen vier Musiker aus Hagen und servieren ihren Cocktail aus den Gefühlen des alltäglichen Lebens garniert mit einer ordentlichen Portion Crossover-Rock. Seit 2002 ziehen „Audiospace“ mit ihrer energiegeladenen Bühnenshow durch das Land und begeistern das Publikum mit deutschsprachiger Musik für Kopf, Bauch und Beine.

Mit der Band „Social Club“ erlebt der Zuhörer eine musikalische Reise durch sämtliche Jahrzehnte der Rock-Geschichte, interpretiert von einer Band, die sich mit Fleisch und Blut der Musik verschrieben hat.

Komplettiert wird das diesjährige Line-up mit der Band „Trust Me“. Die Musiker kommen allesamt aus dem Märkischen Kreis und sie verbindet die Lust am Spielen der gemeinsam erarbeiteten Songs.

Verschiedenste Einflüsse der einzelnen Musiker finden in den Songs, die sich zwischen den Genres Rock bis Hard-Rock bewegen ihren Platz.

Los geht es am 1. Mai ab 11 Uhr auf dem Ihmerter Schulhof, bei natürlich freiem Eintritt.