Iserlohner bald mit IS?

Iserlohn. Iserlohn im Herzen zu tragen, mag ja schön und gut sein. Wenn es nach Michael Scheffler geht, werden alle patriotischen Iserlohner bald auch wieder mit einem IS-Kennzeichen auf ihren Autos oder Krafträdern für ihre Stadt werben können.

Der SPD-Landtagsabgeordnete setzt sich zurzeit gemeinsam mit Kollegen bei Landesverkehrsminister Harry Kurt Voigtsberger für die so genannte Kennzeichenliberalisierung ein. „Wir haben dem Verkehrsminister gegenüber deutlich gemacht, welch großen Stellenwert die Wiedereinführung der inzwischen ausgelaufenen Kennzeichen für unsere Städte hat. Insbesondere für Iserlohn wäre das IS-Kennzeichen sehr identitätsstiftend, erklärt Michael Scheffler. Landesverkehrsminister Harry Kurt Voigtsberger wird jetzt die einzelnen Landkreise in Nordrhein-Westfalen anschreiben und die Landräte darum bitten, die kreisangehörigen Städte, die die Wiedereinführung eines Kennzeichens wünschen, dem Landesverkehrsministerium gegenüber zu benennen.

Das Land wird bis April 2012 dem Bund die entsprechenden Wünsche zur Kennzeichenänderung mitteilen. Auf Bundesebene wird voraussichtlich im Sommer über die Wiedereinführung der alten Kennzeichen entschieden. Michael Scheffler ist optimistisch: „Den Landesverkehrsminister konnten wir von unserem Anliegen überzeugen – ich bin sicher, dass wir auf einem guten Weg sind, dass IS-Kennzeichen für Iserlohn wieder einzuführen.“