Iserlohner Bismarckturm wird 100

Iserlohn. (Red./clau) Pünktlich zum runden Geburtstag am 31. März wird es eine bunte und aufwändige Illumination des Bismarckturmes und der näheren Umgebung geben. Bereits seit 100 Jahren trotzt der Turm im Seilerwald Wind und Wetter. Im Vergleich zu anderen Bismarcktürmen wurde das hiesige Exemplar erst recht spät gebaut – im Zeitraum vom 6. September 1914 bis zum 31. März 1915. Es diente als Gedenkstätte und Aussichtsturm mit Feuerschale, heute ist der Turm bekanntlich ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel.

Jubeltag am 31. März

Am Jubiläumstag wird der Turm ab 12 Uhr für Besichtigungen geöffnet und ab 18 Uhr mit Lichtkunst und Akustikmusik angemessen in Szene gesetzt. Auch das nähere Umfeld wird in die Lichtinstallation einbezogen. Auch, wenn es trotz Sommerzeit vielleicht erst später richtig dunkel wird, werden die Besucher bereits ab 18 Uhr vor dem Turm durch eine Ausleuchtung der Wege und Vegetation empfangen und weiter Richtung Turm geleitet. Spätestens mit Eintritt der Dämmerung wird der Turm ein eindrucksvolles und außergewöhnliches Bild im Licht von vielen hundert Lampen abgeben.

Am 31. März 2015 sind alle eingeladen, sich über die vielen verschiedenen Wanderwege bei einem gemütlichen Spaziergang auf den Weg zum Turm zu machen. Aber auch aus dem „Tal“ wird er erleuchtet zu sehen sein. Ziel ist es zudem, den Bismarckturm als Wander- und Ausflugsziel wieder stärker ins Bewusstsein zu rufen.

Das Programm

Ab 12 Uhr: Bismarckturm geöffnet mit Bewirtung durch den Aktionskreis Pater Beda (bis ca. 21 Uhr). Um 15 und 18.30 Uhr gibt es eine geführte Wanderung (2 1/2 Stunden) durch den Seilerwald zum Bismarckturm. Treffpunkt ist am Eingang des Seilerseebades. Anmeldung bei der Stadtinformation unter Tel. 02371/ 217-1820, stadtinfo@iserlohn.de, Kosten drei Euro pro Person.
Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens spricht um 18 Uhr Grußworte am Bismarckturm. Anschließend erstrahlt die Lichtinstallation bis 24 Uhr mit akustischer Musik (bis 21 Uhr).

Rund um den Turm erwarten die Besucher weitere Angebote und Infos zum Thema. Unter anderem wird der Autor Jörg Bielefeld seinen Bildband „Bismarcktürme“ vorstellen. Für mobilitätseingeschränkte Personen gibt es einen Shuttleservice ab Parkplatz Seilersee. Um Voranmeldung bei der Stadtinformation wird gebeten. Für Wanderer, die nach Einbruch der Dunkelheit durch den Wald zurückgehen, halten die Stadtwerke ein Kontingent Taschenlampen bereit. Weitere Infos gibt es bei Stadtmarketingleiter Martin Bußkamp, Tel. 02371/ 217-1823, 0176-10096794, martin.busskamp@iserlohn.de.