Iserlohner Kunstpreis für Jaume Plensa

Iserlohn. Mit dem Iserlohner Kunstpreis wird alle zwei Jahre das Werk eines etablierten Künstlers im Bereich Malerei und Skulptur ausgezeichnet. Die Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn möchte mit der Preisverleihung und der damit einhergehenden Ausstellung das kulturelle Leben Iserlohns und der Region bereichern.

Preisträger des Iserlohner Kunstpreises der Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn in diesem Jahr ist Jaume Plensa. Der 1955 in Barcelona geborene Künstler lebt abwechselnd in Barcelona und Paris. Er ist ein Künstler von Weltrang. Davon zeugen unter anderem 40 große, dauerhaft installierte Außenraumprojekte in aller Welt. Zu diesen Projekten gehört in Deutschland beispielsweise das Wahrzeichen des Frankfurter Universitätscampus Westend mit der acht Meter hoch aufragenden Skulptur Body of Knowledge.

Gleichzeitig hat Plensa einen umfangreichen Bestand an Zeichnungen, Collagen und Grafiken geschaffen sowie Bühnenbilder für Theater- und Opernproduktionen entworfen. Eine große Anzahl von Einzelausstellungen und zahlreiche internationale Preise zeichnen ihn aus.

Am Samstag, 16. November 2013, um 19 Uhr wird in der Villa Wessel an der Gartenstraße eine Ausstellung mit Werken von Jaume Plensa eröffnet, die bis zum 12. Januar 2014 gezeigt wird. Der Künstler wird selbst bei der Vernissage anwesend sein. Er ist der sechste Preisträger seit 2003 und erhält als Dotierung 15.000 Euro.