Iserlohner Musikschulprogramm umfangreicher denn je

Iserlohn. Das Programm der Musikschule Iserlohn für 2017 wurde mit so vielen Veranstaltungen gefüllt, dass der gelbe Flyer sogar um zwei Seiten erweitert werden musste.
In sieben Kammerkonzerten und zwei Sonderkonzerten stellen allein 13 Mal Lehrkräfte der Musikschule als konzertierende Künstler das Programm, so zum Beispiel in „Die ‚Jungen Wilden‘ alla zingarese“ am 11. Juni, im Abschiedskonzert der Querflötenlehrkraft Susanne Hußendörfer (29. April) oder wenn Laura Flanz als Schlagzeugerin ihre Damenband „Cherry on the Cake“ im stilvollen Bühnen-Outfit der 50er Jahre mit Petticoats und Pünktchen-Muster in der Friedenskirche Letmathe vorstellt (4. Februar).
Der tragischen Tod ihres Leiters Roland Kirch hat die Big Band der Musikschule tief bewegt. Sie will aber weitermachen. Und so heißt ihr nächstes Konzert „The Show Will Go On“ (12. März).
Mit ihren Fachbereichskonzerten, Weihnachtsvorspielen, Orchester- und Big-Band-Konzerten, großen Schnuppertagen, Ensembleauftritten, Vorspielen ihrer Schüler und schließlich den Internationalen Herbsttagen für Musik (10. bis 15. Oktober) trägt die Musikschule Iserlohn viel zum kulturellen Leben der Stadt bei.
Das Veranstaltungsprogramm liegt in der Musikschule (Gartenstraße 39), in der Zweigstelle Letmathe (Oeger Straße 9) und an weiteren öffentlichen Stellen aus und kann unter www.musikschule.iserlohn.de heruntergeladen werden.