Iserlohner Weihnachtsmarkt 2014

Iserlohn. (clau) In der Vorweihnachtszeit soll es den Iserlohnern an nichts fehlen. Auch wenn es derzeit im Stadtsäckel nicht gar so üppig klimpert und der Kämmerer die Cents zwei Mal umdrehen muss, werden in der Waldstadt manche Märchen wahr.

Es ist den Weihnachtsmarkt-Machern gelungen, trotz knapper Mittel das „Märchenhafte Iserlohn“ auf dem Alten Rathausplatz ohne Abstriche in gewohntem Umfang auszurichten. Und mehr noch: Stadtmarketing-Leiter Martin Bußkamp konnte sogar noch ein verlockendes Extra ankündigen: Ein französischer Spezialitätenmarkt wird von Donnerstag bis Sonntag, 11. bis 14. Dezember (verkaufsoffener Sonntag!), auf dem Unnaer Platz besondere Gaumenkitzel anbieten.
Noch bleibt viel zu tun. Nur Geduld: Am Donnerstag, 20. November, um 18 Uhr wird der Iserlohner Weihnachtsmarkt von Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und den Iserlohner Stadtmusikanten 1995 eröffnet.

Das adventliche Bühnen- und Musikprogramm beginnt auf dem Alten Rathausplatz am Samstag, 29. November, um 14 Uhr mit der „Göt Net“-Blaskapelle aus Holland. In der Bauernkirche macht der CVJM-Posaunenchor Deilinghofen mit A-Capella-Gesangsquartett schon am Freitag, 28. November, um 19 Uhr den Auftakt der Konzertreihe in Iserlohns ältestem Gotteshaus. Ein Flyer mit allen Auftrittsterminen der Chöre, Kapellen und Einzelkünstler liegt an vielen öffentlichen Stellen aus.

Die Einzelhändler in der Innenstadt rund um das „Märchenhafte Iserlohn“ haben ihre Geschäfte bereits adventlich geschmückt. Das große Bummeln und Wünsche-Erfüllen im Lichterglanz kann also beginnen. Immerhin: In 39 Tagen ist Heilig Abend!