Jubiläumskalender am Weltspartag

175 Jahre Sparkasse Iserlohn: Jubiläumskalender und Jubiläumslogo stellten Dr. Christoph Krämer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Iserlohn, und Ingeborg Woywod, Abteilungsdirektorin Vorstandssekretariat und Public Relation, vor. (Foto: A. Schneider)

Iserlohn. (Red./as) 1836 war das Jahr, als Charles Darwin nach fünfjähriger Reise mit der „Beagle“ wieder in England landete und später, viel später, seine Evolutionstheorie entwickelte. Das Jahr, als Arkansas 25. Bundesstaat der USA wurde. Das Jahr, in dem in deutschen Landen das Murren gegen die Willkür der absoluten Herrscher immer lauter wurde. Als die Sehnsucht nach Freiheit und Gleichheit der Bürger, für eine demokratische Verfassung und gegen die Kleinstaaterei auf die spätere Märzrevolution zusteuerte. Und es war das Jahr, als die Sparkasse Iserlohn gegründet wurde.

Im Jahr 2011 begeht die Sparkasse Iserlohn ein ganz besonderes Jubiläum. Sie wird 175 Jahre alt.

Gefeiert wird natürlich erst im nächsten Jahr. Aber einen kleinen Vorgeschmack auf das Jubiläum gibt es bereits in wenigen Tagen. Dr. Christoph Krämer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Iserlohn, und Ingeborg Woywod, Abteilungsdirektorin Vorstandssekretariat und Public Relation der Iserlohner Sparkasse, stellten jetzt den Jubiläumskalender vor. Er wird ab dem diesjährigen Weltspartag, also dem Freitag, 29. Oktober, an die erwachsenen Kunden der Sparkasse ausgegeben.

Sparkasse im Wohnzimmer

Ein kleiner Ausflug in die Geschichte: Gegründet wurde die Sparkasse Iserlohn am 7. Juli 1836. Die Gründung, das hat Dr. Christoph Krämer recherchiert, fand in der Renteistube, was soviel wie Hofkammer oder Kämmerei bedeutet, des damaligen Rathauses statt. In der Anfangszeit wurde die Sparkasse noch im Wohnzimmer des Rendanten (Rechnungsführers) betrieben.

Nach verschiedenen anderen Standorten befindet sich der heutige Hauptsitz der Sparkasse Iserlohn am Schillerplatz. Bereits in den frühen 60er Jahren war die Sparkasse Iserlohn in den unterschiedlichen Stadtteilen ihres Geschäftsgebietes präsent. 1976 erfolgte, im Rahmen der Kommunalen Neuordnung, die Fusion mit der bis dahin selbständigen Stadtsparkasse Letmathe und der Amtssparkasse Ergste/Hennen zum Allfinanzinstitut heutiger Größe.

Mit Kino und Kalender

Das bemerkenswerte Jubiläum fällt in eine Zeit, in der die Wirtschaftskrise auch Iserlohn wieder aus ihren Klauen entlässt. Nicht ohne Stolz nennt Dr. Christoph Krämer einige Zahlen: „Wir haben in den ersten neun Monaten dieses Jahres über 100 Millionen Euro an neuen Krediten vergeben. Der Wertpapierhandel ist im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent gestiegen.“ Alles Belege für den wirtschaftlichen Aufschwung. Auch das eigene Haus präsentiere sich in Bestform. Dr. Krämer: „Unsere Rentabilität liegt weit über dem Durchschnitt der Sparkassen in Westfalen-Lippe.“

Das Jubiläum ist für die Sparkasse Iserlohn natürlich „Anlass zum Feiern, aber auch Anlass, Danke zu sagen“, wie es Dr. Christoph Krämer formuliert. Als Dankeschön ist auch der Jubiläumskalender zu verstehen. Er fällt größer aus als seine Vorgänger. Und er präsentiert eine reizvolle Kombination historischer und neuer Stadtansichten. Das Besondere daran ist, dass der jeweiligen großen historischen Aufnahme ein Foto der „Jetztzeit“, möglichst vom selben Standpunkt des damaligen Fotografen aus, gegenüber gestellt ist. Bei der Motivauswahl wurden die verschiedenen Stadtteile berücksichtigt. In einer Auflage von 12.000 Exemplaren ist der Jubiläums-Kalender ab Weltspartag in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Iserlohn erhältlich. Apropos Weltspartag: Junge Kunden erhalten auch in diesem Jahr je eine Kinokarte für eine Vorstellung ihrer Wahl, wenn sie ihre Euros und Cents beim „Sparschweinschlachten“ zur Iserlohner Sparkasse bringen.

„Wir gehen Hand in Hand“

Auch das Logo der Sparkasse hat sich angesichts des bevorstehenden Jubiläumsjahrs verändert. Das neue Logo, entwickelt von der örtlichen „headline: Werbeagentur“, zeigt zwei geschwungene Bögen als ineinandergreifende Hände. „Es ist ein Symbol unserer Partnerschaft mit unseren Kunden“, sagt Dr. Christoph Krämer. „Wir gehen Hand in Hand.“

Selbstverständlich will die Sparkasse ihr 175-jähriges Bestehen im nächsten Jahr entsprechend feiern. So ist ein ganz wichtiges Datum bereits im Jubiläums-Kalender vermerkt. Am 9. und 10. Juli 2011 wird es für alle Bürgerinnen und Bürger Iserlohns ein großes Fest in Barendorf geben. Unterschiedliche Attraktionen werden auf Groß und Klein warten. Für den Samstag wird ein Programm vorbereitet, das sich eher an jüngere Menschen wendet. Das große Familienfest wird am Sonntag gefeiert.