Justin Florek bleibt ein weiteres Jahr ein Rooster

Iserlohn. Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit Stürmer Justin Florek um eine weitere Saison verlängert. Der US-Amerikaner unterzeichnete einen neuen Kontrakt bis zum Ende der Spielzeit 2018/19.

„Wir sind mit Justins Leistungen hoch zufrieden in dieser Spielzeit. Er hat unsere Erwartungen vollauf erfüllt, deshalb war es für uns selbstverständlich, mit ihm in eine weitere DEL-Spielzeit zu gehen. Justin ist uns als charakterstarker und physisch harter Angreifer aufgefallen und hat seine Leistungsfähigkeit am Seilersee bestätigt“, unter­streicht Roosters-Manager Karsten Mende.

Florek gehörte schon im Nachwuchsbereich zu den besten seines Jahrgangs. Deshalb schaffte er den Sprung in die US-amerikanische Nationalmannschaft, gehörte zum U18-Kader der Vereinigten Staaten, der bei der WM 2007 Bronze gewann. Anschließend nahm der heute 27-jährige sein Studium an der renommierten Northern Michigan University auf. Aufgrund seiner Leistungen und seiner Führungsqualitäten wurde er zunächst Assistenzkapitän, trug dann selbst das „C“ auf der Brust.

Auch deshalb nahm ihn sein Draftclub aus Boston unter Vertrag, für den er maßgeblich in der AHL-Filiale in Providence bis 2015 spielte.

Anschließend folgten weitere Jahre in der AHL, bevor Florek im Sommer zu den Roosters gewechselt ist. In dieser Spielzeit erzielte Florek in 48 Partien neun Tore und bereitete weitere elf Treffer vor. Auch Cheftrainer Rob Daum ist froh, mit Florek weiter arbeiten zu können. „Die Reihe mit Jake Weidner, Marko Friedrich und Justin Florek spielt seit meiner Zeit am Seilersee zusammen und hat uns in dieser Saison hervorragende Dienste geleistet. Daran hatte Justin maßgeblichen Anteil“, so der Coach der Roosters.