„Kids & Kunst überall in der Stadt“

Iserlohn. Rund um den Weltkindertag wird es bunt in der
Iserlohner City: Im Rahmen der vom städtischen Kinder- und Jugendbüro
initiierten Aktion „Kids & Kunst überall in der Stadt“ werden in 37
Schaufenstern und zum Teil in den Geschäftsräumen Iserlohner Einzelhändler
Kinderkunstwerke gezeigt. Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens stellte die Aktion
gemeinsam mit Vetretern des Handels auf dem Iserlohner Marktplatz vor.
Dr. Ahrens begrüßte diese Form der Präsentation von Kinderkunst sehr. Dadurch
erhalte sie eine besondere Wertschätzung und die vielfältigen Begabungen und
Fähigkeiten, über die Kinder verfügen, würden einer breiten Öffentlichkeit
gezeigt. „Ich freue mich, dass sich so viele Einzelhändler und Einrichtungen
bereit erklärt haben, ihre Geschäftslokale zur Verfügung zu stellen und damit
die Innenstadt zum diesjährigen Weltkindertag in eine offene Kinderkunst-Galerie
zu verwandeln“, so Dr. ­Ahrens.
Petra Lamberts, Leiterin des städtischen Kinder- und Jugendbüros, erläuterte,
dass die in 2002 gestartete Veranstaltungsreihe „Kids & Kunst“ von Anfang an
das Ziel hatte, Iserlohn als Stadt für Kinder erlebbar zu machen: als Stadt, mit
der sich Kinder identifizieren, in der sie Platz im öffentlichen Raum einnehmen,
deren Gestaltung sie maßgeblich mitgestalten können und in der sie mit ihren
Bedürfnissen wahr- und ernstgenommen werden. Sowohl das Spektrum der Angebote
als auch die Veranstaltungsorte und -formate hätten sich im Laufe der Jahre
gewandelt, doch immer sei es wichtig gewesen, Kinderkunst eine Bedeutung in der
Stadt zu verleihen.
Die Kunstwerke werden rechtzeitig zum Weltkindertag in den Schaufenstern
ausgestellt, der am Samstag, 17. September, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr auf
dem Iserlohner Marktplatz mit einem großen Kinder- und Familienfest begangen
wird. Danach verbleiben die Werke noch eine Woche in den Schaufenstern.