„Kirchen klingen“ geht in die siebte Runde

„Kirchen klingen“ geht in die siebte Runde
Musikstudentin Laura Bennek eröffnet die Reihe „Kirchen klingen“. (Foto: privat)

Iserlohn. Mit einem Konzert am Sonntag, 22. Juli, um 17 Uhr in der Auferstehungskirche Dahlsen geht die Sommerreihe „Kirchen klingen“ im evangelischen Kirchenkreis Iserlohn in ihr siebtes Jahr. Zum Auftakt musizieren Kreiskantor Hanns-Peter Springer am Positiv der kleinen Dorfkirche gemeinsam mit Musikstudentin Laura Bennek auf der Blockflöte.

Zu hören sind Werke alter Meister wie Arcangelo Corelli und Johann Christian Schickhardt ebenso wie eine Suite des Iserlohn-gebürtigen Komponisten Hans-Martin Linde.

Zuvor wird Anne Kluge um 16.30 Uhr in die Architektur und Geschichte der 1966 eingeweihten Dorfkirche einführen. Eindrucksvoll ist bei aller Schlichtheit und Funktionalität des Raumes das in leuchtenden Farben gestaltete Auferstehungskirchenfenster aus Glasbausteinen im Altarraum, das die Sonne sicher auch an diesem Tag zum Strahlen bringen wird. Nach dem Konzert ist Gelegenheit, bei einem Um–trunk sich über das Gehörte und Gesehene auszutauschen. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erbeten.

Weitere Aufführungsorte der Konzertreihe, die in diesem Jahr in seiner bestehenden Form enden wird, ist die Stiftskirche Elsey (5. August) und die Reformierte Kirche Iserlohn (12. August). Hinzu kommt eine Orgel-Exkursion (19. August), zu der sich Interessierte in der Superintendentur unter 02371 / 795-202 anmelden können.