Königstransfer: Malte Schwarz ist ein Kangaroo

Iserlohn. Er will sein Leben umkrempeln, sich auf ein Leben jenseits des Basketballs vorbereiten. Deshalb sagt Malte Schwarz der Basketball-Bundesliga (BBL) Lebewohl. Der Profi mit den begnadeten Wurfeigenschaften wird stattdessen in der kommenden Saison in den Farben der Iserlohn Kangaroos in der zweiten Basketball-Bundesliga ProB auflaufen. Mit Malte Schwarz vom Erstligisten Mitteldeutscher BC haben die Iserlohn Kangaroos einen echten Transfercoup gelandet. Der 29-jährige Shooting Guard ist in den vergangenen fünf Jahren beim MBC und der BG Göttingen in der ersten Liga auf Korbjagd gegangen.

„Durch Kristof Schwarz erfuhr ich, dass sein Bruder Malte darüber nachdenkt, sich neben dem Basketball nun mehr seinem Studium zu widmen“, erzählt Manager Michael Dahmen und ergänzt: „Grund genug, um den Kontakt zu Malte sofort aufzunehmen“. Malte Schwarz hatte in den letzten zehn Jahren als Profi in der BBL und ProA gespielt und gilt immer noch als einer der besten deutschen Dreier-Schützen in den höchsten Spielklassen.

Die große Qualität des letztjährigen Kapitäns des MBC ist aber nicht nur auf seine überragenden Wurfqualitäten zu beschränken, sondern auch seine teamorientierte Spielweise und sein unbändiger Wille in der Defense zeichnen ihn aus.

Headcoach Torbica schätzt sich glücklich, „einen Spieler dieser überragenden Qualität in seinem Team zu haben“ und er freut sich darauf, einen so erfahrenen Spieler auf der Guard­position bei den Kan­garoos in der kommenden Saison coachen zu können.

Selbstverständlich gab es auch Angebote für Malte aus höheren Ligen, aber die weichen Faktoren haben den Ausschlag für Iserlohn gegeben, denn Malte kann nun nach zehn Jahren nochmals zusammen mit seinem Bruder auf dem Parkett stehen. „Wir sind überglücklich, Malte für unseren Verein gewinnen zu können und sind damit auf dieser Position sicherlich mit am Besten in der ProB aufgestellt“, freut sich Dahmen über den Coup.

Der Student der Informatik ist ebenfalls davon überzeugt den richtigen Schritt getan zu haben: „Ich freue mich sehr, nächstes Jahr in und für Iserlohn zu spielen, auf das tolle Team, dass ich durch Kris auch die letzten Jahre schon ein wenig kennengelernt habe und vor allem natürlich, mit Kris wieder zusammen auf dem Feld zu stehen und trainieren zu können. Es war eine Herzensentscheidung. Nach einigen Verletzungen und mentalen Rückschlägen gerade im letzten Jahr wird mir diese Entscheidung mental und auch körperlich sehr gut tun! Iserlohn gibt mir die Möglichkeit, professionell Basketball zu spielen und gleichzeitig mein Studium ein wenig voranzutreiben. Ich freue mich auf die nächste Saison! Let’s go Kangaroos!“

Und – keine Frage – die Kangaroos und deren Fans freuen sich auf Malte Schwarz.