Iserlohn. Der Zirkus ist da. Der „Allwetter-Circus Atlantik“ hat sein Zelt auf dem Festplatz am Seilersee an der Seeuferstraße in Iserlohn aufgestellt. Bis Samstag, 16. Februar, locken Handstand-Äquilibristik, Seiltänzer, Schlangenmenschen, Clowns, Kamele und Pferde in das wohltemperierte Zelt am Seilersee. Die Vorstellungen finden statt am heutigen Samstag, 9. Februar, um 15 Uhr, am Sonntag, 10. Februar, um 11 und 15 Uhr, am Montag bis Freitag, 11. bis 15. Februar, um 16.30 Uhr und am Samstag, 16. Februar, um 14 Uhr.

Freuen dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf ein Programm, das zum „Träumen, Staunen, Lachen“ einlädt. Wenn die Kamelkarawane ins Zirkusrund einläuft oder sich eine Pyton durch die Manege schlängelt, leuchten nicht nur die Augen der kleinen Gäste.

Höchstpersönlich führt Direktor Karl-Heinz Köllner, der das Programm gestaltet hat, die Kamele, Lamas und Ponys vor. Frei in der Manege präsentiert das Unternehmen seine Riesenschlangen. In einer Doppelfreiheitsdressur führt Maria Frank ihre Friesen vor. Es gibt Darbietungen im Ringtrapez unter der Zirkuskuppel und atemberaubende Bodenakrobatik. Im rollenden Zoo sind mehr als 50 Tiere zu bestaunen. Ein besonderes Highlight ist ein großes Hüpfburgenland, auf dem sich die Kinder vergnügen dürfen.

Der „Allwetter-Circus Atlantik“ wendet sich mit seinem Programm immer wieder an Groß und Klein. So zahlen Erwachsene an den Familientagen nur den Kinderpreis. Eintrittskarten lassen sich übrigens unter der Hotline 0176 / 32441257 reservieren. Hier gibt es auch Informationen über die Familientage.

Anzeige