Laufend Geld machen – Infos beim Boten-Tag in Iserlohn

Iserlohn. (clau) Wer sich gerne an der frischen Luft bewegt,
gut zu Fuß ist und sich damit Woche für Woche noch ein hübsches Zusatz-Geld
verdienen möchte, kann bei freier Zeiteinteilung ganz einfach laufend sein Geld
machen. Der Wochenkurier sucht solche engagierten Botinnen und Boten.
Schüler und Schülerinnen ab 15 Jahren, Hausfrauen, Studenten, Menschen im
„Unruhestand“ und sonstige bewegungsfreudige Leute aller Art werden gebraucht,
um die Wochenkuriere jeden Samstag in alle Haushalte zu verteilen. Der ideale
Bote hat Freude an seinem Job, macht ihn sorgfältig und ist vor allem absolut
zuverlässig. Die Boten beliefern vorzugsweise ein Gebiet in unmittelbarer
Wohnortnähe.
Abgerechnet wird monatlich. Rund 80 bis 90 Euro – je nach Größe und Art des
Gebietes – springen für die Boten dabei heraus. Die Zeitungen, die meistens
schon freitags angeliefert werden, müssen im Laufe des Samstags bis 18 Uhr
verteilt werden. Die einzelnen Touren benötigen etwa zwei Stunden – je nach
Lauftempo.
Wer mehr wissen möchte, kann sich beim Boten-Tag am Dienstag, 4. Oktober, von
15 bis 17 Uhr informieren. Vertriebs-Experte Martin ­Jodzio ist dann in der
Wochen­kurier-Geschäftsstelle an der Karl­straße 2 vor Ort, berät und
beantwortet alle Fragen.