Livemathe lockt in mehr als 20 Kneipen

Letmathe. Nun ist es amtlich: Über 20 Gaststätten beteiligen sich, wenn am Samstag, 2. Juni 2012, ab 20 Uhr Livemathe, das erste Letmather Kneipenfestival, steigt.

Und soviel sei verraten: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Von der sanften Pianomusik im Gasthof Zum Schälk bis zu „Second Hand“ im Försterhaus, vom Songwriter-Abend im Downtown bis zu Next Try in der Diskothek Snapp, vom Salsa im Lacubana bis zu Part E im V 8. Letmathe und alle Musikbegeisterten bekommen in jener Nacht auf jeden Fall die unterschiedlichsten Klänge auf die Ohren.

Werbegemeinschaft Letmathe und Rock- und Pop-Fabrik als Veranstalter machen es den Fans leicht, durch die Letmather Kneipenszene zu bummeln. Einmal Eintritt zahlen gilt als Eintrittskarte für alle teilnehmenden Kneipen. Der Vorverkauf der Tickets zum Preis von fünf Euro beginnt bereits am Dienstag, 15. Mai 2012, in der Rock- und Pop-Fabrik (Hagener Straße), in der Buchhandlung Die Kleine (Hagener Straße) und und der Cashbox in Iserlohn. An der Abendkasse kostet das Ticket für alle Kneipen sieben Euro.

Für das nächste Jahr hat sich die Veranstaltergemeinschaft noch mehr vorgenommen. Geplant ist ein Festival in den Lennewiesen: „Letmathe hat was“ wird angeführt von Luxuslärm und den Freunden der Band. Die Werbegemeinschaft geht davon aus, mit einem tollen Open-Air-Programm mehrere tausend Fans ans Lenneufer locken zu können. Gefördert werden all die Projekte von der Regionale Südwestfalen.