Matthias-Grothe-Halle: Name jetzt amtlich

Iserlohn. Nun ist es amtlich. Die 2011 errichtete neue Sporthalle in Iserlohn trägt ab sofort die Bezeichnung „Matthias-Grothe-Halle“. Die bisher als „Sporthalle Hemberg (alt)“ bezeichnete Halle heißt jetzt „Sporthalle Hemberg“.

Der Sportausschuss der Stadt Iserlohn hat in seiner Sitzung am 1. Februar die Umbenennung der beiden Sporthallen am Hemberg beschlossen. Der Wochenkurier berichtete.

Seit der Errichtung der neuen Dreifach-Sporthalle am Hemberg gab es Bemühungen, eine sinnvolle und geeignete Bezeichnung für die beiden Sporthallen zu finden. Spätestens seit der Generalsanierung der alten Sporthalle im Jahr 2015 erschien die Unterscheidung der beiden Hallen in alt und neu nicht mehr angemessen. Allerdings konnte in der Vergangenheit keine Einigung über eine neue Namensgebung gefunden werden.

Nach dem Tod des langjährigen Spielers und Trainers der Iserlohn Kangaroos, Matthias Grothe, der unter anderem auch ehemaliger Basketball-Jugendnationalspieler war, am 31. Oktober 2017, gab es die Initiative des Vereins, die neue Hemberg-Sporthalle in „Matthias-Grothe-Halle“ umzubenennen.

Der Sportausschuss hat seinen Beschluss zur Namensgebung der Hemberg-Sporthallen einstimmig gefasst.