Medaille für Verdienste in der Notfallseelsorge

Notfallseelsorger Pfarrer Hartmut Marks überreicht Hauptbrandmeister Udo Berger die Ehrenmedaille für Verdienste in der Notfallseelsorge. (Foto: Ev. Kirchenkreis)

Notfallseelsorger Pfarrer Hartmut Marks überreicht Hauptbrandmeister Udo Berger die Ehrenmedaille für Verdienste in der Notfallseelsorge. (Foto: Ev. Kirchenkreis)

Iserlohn. Hauptbrandmeister Udo Berger von der Berufsfeuerwehr Iserlohn hat sich in der Notfallseelsorge Iserlohn verdient gemacht und dafür die bronzene Ehrenmedaille erhalten. Zugleich fand damit seine Verabschiedung aus dem Dienst statt.
Udo Berger war seit 1980 im Dienst der Stadt Iserlohn und seit 1996 als Schichtführer in der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Iserlohn tätig. Der Leiter der Berufsfeuerwehr Iserlohn, Christian Eichhorn, bedankte sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Udo Berger. Er hob besonders seine Einsatzbereitschaft im Zusammenhang mit der psychosozialen Unterstützung (PSU) der Einsatzkräfte nach schwierigen und belastenden Ereignissen hervor. Auch für die Notfallseelsorge Iserlohn, so der leitende Pfarrer Hartmut
Marks, sei Berger immer ein wichtiger Partner gewesen, wenn es um die Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr ging. Für diesen Einsatz bekam er als Dankeschön die Ehrenmedaille und ein Buch überreicht.
Udo Berger wird sich auch im (Un-)Ruhestand bei der Notfallseelsorge engagieren.