Mit Walzer und Polka das neue Jahr begrüßen

So sieht es aus, wenn das Musiktheater Prag das Iserlohner Parktheater in einen Ballsaal verwandelt.(Foto: Musiktheater Prag)

Iserlohn. Seit über 120 Jahren gibt es eine feste musikalische Tradition für die ersten Tage des Neuen Jahres: Walzer, Polkas und die wunderbare Musik von Johann Strauß.
Einen rundum gelungenen Jahresauftakt, ganz in der musikalischen Wiener Tradition, bietet das Festliche Neujahrskonzert, präsentiert vom europaweit bekannten und renommierten Musiktheater Prag mit vier Solisten und einem zehnköpfigen Chor, am Freitag, 11. Januar, um 20 Uhr im Parktheater Iserlohn.

Präsentiert wird ein bunter Strauß beliebter Walzer, Polkas und Operettenarien des goldenen Operettenzeitalters – eine Hommage an die schönsten Melodien der unbestrittenen Meister der leichten Klassik, von Johann Strauß, Karl Millöcker, Jacques Offenbach und Carl Zeller. Untermalt wird die Gala durch ein regelrechtes Tanzfeuerwerk des Johann-Strauß-Balletts aus Prag mit abwechslungsreichen und anspruchsvollen Choreographien sowie vielfältigen Kostümwechseln von farbenprächtig-feurig bis zum Traum in Weiß – ein visuelles Feuerwerk, dass das Parktheater Iserlohn in einen strahlenden Ballsaal verwandelt.