Iserlohn. In diesem Monat startet deutschlandweit wieder in mehr als 140 Wertungsregionen der Wettbewerb „Jugend musiziert“. Das heißt für viele junge Musiker: eine intensive Proben- und Vorbereitungszeit steuert ihrem Ziel und Höhepunkt entgegen. Auch in der Musikschule Iserlohn ist das wieder deutlich zu spüren.

Streicher, Schlagzeuger, Bläser und Pianisten kommen zu Extra-Proben und Unterricht zusammen, um ihr Vorspielprogramm zur Perfektion zu bringen. 35 Iserlohner Schülerinnen und Schüler aus den verschiedensten Altersgruppen und Instrumentalklassen werden sich in den Wertungen „Streichinstrumente solo“, „Percussion solo“, „Pop-Gesang solo“, „Duo Klavier und ein Blasinstrument“ sowie „Harfen-Ensemble“ einer fachkundigen Jury stellen.

Wie in den vergangenen Jahren gehört die Musikschule Iserlohn erneut zu den Austragungsorten: Am Sonntag, 27. Januar, finden die Wertungsspiele für „Percussion solo“ in der Zeit von 9.30 bis 13 Uhr im Probensaal in der Nebenstelle, Obere Mühle 46, statt. Die Ergebnisse werden voraussichtlich gegen 13 Uhr bekannt gegeben. Die Vorspiele sind öffentlich; Zuhörer sind willkommen.

Der Regionalwettbewerb Westfalen-West wird gefördert von der Sparkasse Iserlohn.