Märkischer Kreis. (pmk) Die Aufstellung eines Landschaftsplanes für Hemer sowie der Naturpark Sauerland Rothaargebirge waren die zentralen Themen bei der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Abfallwirtschaft, Umweltschutz und Planung.

Hemer bekommt einen Landschaftsplan. Die Mitglieder im Ausschuss für Abfallwirtschaft, Umweltschutz und Planung des Märkischen Kreises fassten in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig einen entsprechenden Beschluss. Der neue Plan soll das bisher noch nicht überplante Stadtgebiet erfassen, das sind 64,17 Quadratkilometer der Gesamtfläche von 67,56 Quadratkilometer. Wie Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper den Ausschussmitgliedern mitteilte, habe es schon mehrere Gespräche mit der Stadt Hemer gegeben. Der Aufstellungsbeschluss, der noch vom Kreisausschuss und Kreistag bestätigt werden muss, sei ortsüblich bekannt zu machen.

Nach Ostern, rechtzeitig zu Beginn der Wandersaison, sind die Investitionen des Naturparks Sauerland Rothaargebirge in dessen Infrastruktur im Märkischen Kreis abgeschlossen. Das versprach der stellvertretende Geschäftsführer des Naturparks, Georg Schmitz, den Umweltpolitikern des Kreises. 73.000 Euro, soviel wie bisher in keinem der anderen Kreise, gebe der Naturpark aus. Schmitz erinnerte an die Gründung des Naturparks Sauerland Rothaargebirge mit Datum vom 29. April 2015. Mit 3.827 Quadratkilometern Fläche sei er der zweitgrößte der rund 100 Naturparks Deutschlands. Dem Trägerverein gehören mittlerweile vier Kreise, 41 Städte und Gemeinden, 18 Institutionen und 31 Privatpersonen an.

Ein großer Erfolg, so Georg Schmitz, sei der Wettbewerb „Juwelensuche“ gewesen. Schmitz: „Wir haben 1.103 Einsendungen von 368 Teilnehmern bekommen. 35 Juwelen wurden von der Jury ausgewählt.“ Im Rahmen einer crossmedialen Kampagne waren Einheimische und Gäste der Region aufgerufen worden, dem Naturpark Sauerland Rot­haargebirge ihre persönlichen Juwelen in der Naturparkregion zu benennen und ein Foto von ihrem Highlight einzusenden.

Die Qualitäts- und Bekanntheits-Steigerung des Naturparks sind die zentralen Aufgaben in der nahen Zukunft. Es sollen mehr Kinder- und Jugendliche begeistert werden. Für dieses Jahr ist auch die Einrichtung von zwei Besucherinformationszentren vorgesehen – eines am Sauerlandpark in Hemer und eines im Zentrum von Meinerzhagen.

(Foto: Guido Raith/Märkischer Kreis)