Netzwerk-Treffen Leichte Sprache

Iserlohn. „Die Nachfrage an unserem Angebot nimmt zu“,
berichtet Mandy Brösner von der Netzwerk-Diakonie. Sie leitet das Büro für
Leichte Sprache und konnte in diesem Zusammenhang am vergangenen Montag, 7.
November, knapp 50 Teilnehmer zum Netzwerk-Treffen Leichte Sprache in Iserlohn
begrüßen.
„Der Bedarf, komplizierte Text in Leichte Sprache zu übersetzen ist da“, sagt
Mandy Brösner und nennt Beispiele: „Behördentexte sind oft sehr komplex und
schwer verständlich, aber auch Sprachbarrieren sind Thema. So haben wir kürzlich
für einen Arbeitgeber, der zahlreiche Mitarbeitende mit Migrationshintergrund
hat, eine Schulung in Leichter Sprache angeboten.“
Im Varnhagenhaus hat sich die Regionalgruppe Nord­rhein-Westfalens
getroffen, um sich rund um das Thema Leichte Sprache in Arbeitsgruppen
auszutauschen und dieses Angebot weiterzuentwickeln. In erster Linie fand der
Austausch der Prüfer untereinander statt
Die Netzwerk-Diakonie ist Mitglied im „Netzwerk Leichte Sprache“ und war
erstmals Ausrichter der Veranstaltung. So waren die Prüfergruppen des Büros für
Leichte Sprache der Netzwerk Diakonie bei der Vorbereitung und Durchführung
beteiligt.