Panik-Power beim Open-Air in Ihmert

Hemer. Seit über 40 Jahren stemmt die Artillerie Ihmert den Ihmerter Maifrühschoppen, der sich über die Jahre zu einer festen Größe im lokalen Veranstaltungskalender entwickelt hat und Ausflugsziel für Familien und Gäste aus der ganzen Region ist. Ein besonderes Augenmerk legt der Veranstalter seit den ersten Tagen auch auf die kleinsten Besucher, während sich die Eltern am Bierstand vergnügen, hat der Nachwuchs Spaß an unzähligen kostenlosen und betreuten Attraktionen.

Keine Panik: Die Panik-Power-Band startet beim „Rock im Mai“ den musikalischen Sonderzug nach Ihmert. (Foto: Veranstalter)

Die Veranstaltung bietet eine Mischung aus Familienfest und Open-Air-Konzert mit dem Namen „Rock im Mai“.

An diesem 1. Mai 2012 ab 11 Uhr erwartet die Besucher wieder ein gelungenes Programm: Während das Original gerade die großen Stadien füllt, konnten die Jungs von der Ari die beste Kopie nach Ihmert holen. Die „Panik-Power-Band“ präsentiert die bekanntesten Songs und schönsten Balladen aus 40 Jahren Udo Lindenberg. Beliebte Klassiker wie Jonny Controletti, Honky Tonky Show, Andrea Doria, Horizont und Sonderzug nach Pankow sind Chefsache. Mit „Peewee Bluesgang“ kommt eine der besten Blues-Rockbands Europas nach Ihmert. „Back on the road again“ ist nicht nur der Titel der aktuellen CD, sondern der Glaube einer Band, für die der Blues nicht Kommerz sondern Credo ist.

Die Musiker mögen älter geworden sein, aber der Sound ist immer noch unverkennbar. 20 Jahre on the road, über 1500 Live-Acts und 6 Alben, das ist die Erfolgsgeschichte der General Lee Band. Fast 15 Jahre nach ihrem letzten Konzert, feiern fünf Ex-Generäle ihr Comeback in Ihmert. Mit ihrer neuen Band „Southern Heat“ werden sie am 1. Mai mit Songs von Lynyrd Skynyrd, Molly Hatchet oder Garry Moore den Ihmerter Schulhof zum Kochen bringen.

Ganz nach dem Motto back to basic haben sich fünf Musiker aus Menden im Sauerland den Wurzeln des Rock verschrieben. „Beat the Bread“ stehen für eine Mischung unterschiedlichster Einflüsse, eigenwillig umgesetzt und absolut überzeugend. Als besondere Einlage wird der Musikverein Iserlohn „Die Waldstädter“ zum Fassanstich musikalisch für die richtige Untermalung sorgen.