PKW-Aufbruchserie in Iserlohn

Iserlohn. In der Nacht zum Mittwoch, 11. Juli, wurden in der Altstadt in Iserlohn sowie am Dördel ca. 30 PKW aufgebrochen. Der oder die Täter schlugen jeweils Fahrer- oder Beifahrertür ein und entwendeten Kleingeld, Portemonnaies oder mobile Navigationsgeräte. Der Sachschaden dürfte in die Tausende gehen. Tatorte waren u.a. Kluse, Poth, Gerlingser Weg, Hochstraße, Weststraße, Dördelweg und Dröscheder Weg. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt im Fahrzeug zu lassen bzw. angeblich sicher im Handschuhfach oder unter den Sitzen zu „verstecken“! Die Aufbrüche dürften naturgemäß nicht ohne Lärm vonstatten gegangen sein. Zeugen, die in der Nacht dementsprechende Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.