Puccini auf der Kinoleinwand in Iserlohn

Iserlohn. Der Filmpalast Iserlohn überträgt die Oper La Fanciulla del West am Samstag, 27. Oktober, um 19 Uhr live aus der MET auf die große Kinoleinwand.

Die Oper spielt in einem Goldgräberlager am Fuße der Wolkenberge in Kalifornien während des Goldrausches in den Jahren 1849 und 1850. Puccini legte bei dieser Komposition Wert auf eine dramatische, sich stets entwickelnde musikalische Darstellung der Handlung. Es dauert dann auch bis zum dritten Akt, bevor Jonas Kaufmann die berühmte Arie „Chélla mi credo“ schmettern darf. Mit Eva-Maria Westbroek, Jonas Kaufmann, Zeljko Lucic. Dirigent Marco Armiliato. Inszenierung Giancarlo del Monaco.

Beginn ist 19 Uhr, das Ende ist für ungefähr 22.45 Uhr (inklusive zwei Pausen) geplant. Tickets im Filmpalast Iserlohn am Kurt-Schumacher-Ring 1 und unter www.iserlohn.filmpalast-kino.de. Preis pro Ticket 29 Euro.