Renitenter Schwarzfahrer

Iserlohn. Am Dienstag, 22. Januar, gegen 13.35 Uhr, wurde die Polizei zu einer Identitätsfeststellung am Bahnhof in Iserlohn gerufen. Der zuständige Schaffner bat um die Überprüfung einer männlichen Person im dortigen Zug, da dieser keine Angaben zu seinem Ticket machte. Der im Zug sitzende junge Mann wurde von der Polizei aufgefordert, sich auszuweisen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach, wurde zusehends aggressiver und versuchte, die Beamten anzugehen. Bei der anschließenden Widerstandshandlung wurde die Brille des Schaffners beschädigt.

Der 25-Jährige wurde zur Identitätsfeststellung mit zur Polizeiwache Iserlohn genommen. Nach Überprüfung des in Iserlohn wohnenden Mannes wurde er entlassen. Nun muss er sich wegen Körperverletzung, Widerstands und Erschleichen von Leistungen verantworten.

 

 

Anzeige