„Rock am Stock“

Iserlohn. (th) „Rock am Stock“ geht in die vierte Runde. Und am liebsten hätten die Veranstalter an der Ü-60-Party gar nichts geändert, denn über die Grenzen Iserlohns hinaus war die Veranstaltung in ihrer bisherigen Form äußerst erfolgreich.

Ein paar Änderungen gab es dennoch, aber nur zum Wohle der Gäste. Der Vorverkauf startet am Montag, 13. Juni 2016.

Schnell ausverkauft

Die Party steigt am Sonntag, 11. September 2016. Bis dahin sind es zwar noch einige Monate, doch wer wirklich dabei sein will, sollte schnell sein. Denn erfahrungsgemäß ist „Rock am Stock“ weit im Voraus ausverkauft – so beliebt ist die Ü-60-Party, die seit 2010 im zweijährigen Rhythmus stattfindet.

„Never change a running system“, dachte sich Campus-Symposium-Geschäftsführer Mathias Thielen, und so bleibt das Konzept im Großen und Ganzen dasselbe wie in den Jahren zuvor.

Neue Location

Wie gewohnt findet es in der Zeltstadt des Campus-Symposiums statt – damit verknüpft ist gleichzeitig dann doch eine Neuerung. Denn das Symposium findet nicht mehr am Seilersee, sondern auf dem Gelände der ehemaligen Bernhard-Hülsmann-Kaserne statt.

Die Ortsänderung ist jedoch keineswegs ein Nachteil, denn das Gelände ist im Gegensatz zu den vorherigen Jahren komplett barrierefrei. Parkmöglichkeiten gibt es an der Max-Planck-Straße, von dort fährt ein Shuttle-Service.

DJ statt zweiter Band

Die Besucher dürfen sich wieder auf „Workers Delight“ freuen, die beliebte Band der Iserlohner Werkstätten. Jedoch gibt es in diesem Jahr keine zweite Band. Stattdessen wird DJ Tobi Pröpper den Gästen ordentlich einheizen. Als DJ kann er die Lautstärke besser regulieren und den Musikwünschen vor Ort noch besser nachkommen.

Mit dieser Änderung reagieren die Veranstalter auf einen mehrfach geäußerten Wunsch aus der Gästeschar.

Sitzplatz garantiert

Beginn der Party ist 16 Uhr, Einlass schon ab 15 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt lediglich 5 Euro, darin enthalten sind Kaffee und Kuchen zur Begrüßung. Für jeden Gast ist garantiert ein Sitzplatz vorhanden, Betreuer dürfen kostenlos mitkommen. Der niedrige Preis wird ermöglicht durch die Unterstützung der Sparkasse und der Stadtwerke.

Karten gibt es bei der Stadtinformation im Bahnhof, im Rathaus II (Zimmer U-102), bei Radio Hennecke in Hemer und in den Filialen der Bäckerei „Niehaves“ in Iserlohn, Letmathe,  Menden und Hemer.