Rockpalast feiert seine dritte Revival-Party

Hagen. (Red/clau) Die nunmehr schon dritte
Rockpalast-Revival-Party steht am Samstag, 3. Dezember, im Werkhof Hohenlimburg
an. Einlass ist ab 19 Uhr.
Das Veranstalterteam hat es „raus“: Zwei Mal hintereinander hat man es schon
geschafft, heimische Bands wie „Ring“ und „Samain“ zu reaktivieren und ein
musikalisches Rahmenprogramm zu bringen, das seinesgleichen sucht.
Marius‘ Versprechen
Dieses Mal muss endlich „Mariuzz“ (Peter Zahn) das alte Versprechen von
Marius Müller-Westernhagen einlösen, nochmals in Hohenlimbur aufzutreten.
„Mariuzz“ singt wie Marius, er bewegt sich wie Marius und er sieht aus wie
Marius.
Doch bevor er mit original Westernhagen-Musikern wie Charty T. (Schlagzeug)
und Markus Wienstroer (Gitarre) die Bühne betritt, sorgt zuerst einmal die
Rockpalast-Revival-Hausband „Hypnotics“ für eine ausgelassene Stimmung.
Ausschließlich Profimusiker erzeugen hier einen fulminanten Sound.
Lauter ehrenwerte Gäste
Der erste „Special Guest“ des Abends, der richtig abrocken kann und will, ist
der Letmather Musiker Markus Grimm („Nu ­Pagadi“). Ihm folgt auf der Bühne
Michael Bormann, der inzwischen bei „Silent Force“ singt.
Ein weiteres Schwergewicht ist Martin Kesici, bekannt als Gewinner „Star
Search 2003 & Rockmukker/ Angel of Berlin“. Reiner Hänsch („Zoff“) ist ein
lustiger „Mänsch“. Das wird er nicht nur mit „Gimmi Gummi“ und „Sauerland“
beweisen.
Es wird rockig, es wird heiß, es wird voll, es wird laut und wieder richtig
gut. Nach der Liveshow wird mit DJ Hasan noch kräftig weiter gefeiert.
Karten zu 15 Euro gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen des Werkhofs
und bei Proticket. An der Abendkasse kosten sie 18 Euro.
Tickets können auch unter Tel. 0151 / 54126680 bestellt werden.