Rogler-Premiere in Iserlohn

„Das müssten Sie mal sagen“ heißt das neue Programm von Richard Rogler. In Iserlohn feiert es am 21. Februar 2013 Premiere. (Foto: Kulturbüro Iserlohn)

Iserlohn. Richard Rogler ist kein halbseidener Entertainer, kein quotengeiler Comedian aus dem Privatfernsehen. Richard Rogler ist Kabarettist – durch und durch. Geistreiche Unterhaltung ist bei der Premiere seines neuen Programms „Das müssen Sie mal sagen“ im Parktheater am Donnerstag, 21. Februar 2013, um 20 Uhr dem Publikum sicher.

Richard Rogler, bekannt aus der Sendung „Mitternachtsspitzen“ (WDR) oder „Scheibenwischer“ (ARD), hat -so empfindet er es selber- einen schönen Beruf. Ständig machen sich Gegner und Fans Gedanken über seine Auftritte. „Herr Rogler, ich erzähle Ihnen jetzt was. Das müssten Sie mal sagen!“ Einverstanden. Man soll dem Volk ja aufs Maul schauen, selbst wenn bei vielen Anregungen eine Verbindung vom Maul zum Gehirn nur schwach feststellbar ist. Der geborene Franke und Wahlkölner bleibt jedoch, wie es sich für einen Altmeister gehört, immer ein Gentleman auf der Bühne. Er attackiert zwar, aber nie unter der Gürtellinie. In jeden Fall sorgt er mit seiner neue Bühnenshow, die im Parktheater Iserlohn Premiere feiert, für geistreiche Unerhaltung auf hohem Niveau mit brillante Pointen, der es der heranwachsenden Generation selbsternannter „Comedians“ nicht leicht macht, gegen ihn anzutreten.