Roosters klettern auf Platz 2

Iserlohn. Äußerst erfolgreiches Wochenende für die Roosters: Mit zwei Siegen in zwei Spielen klettern die Iserlohner auf den zweiten Tabellenplatz. Nach einem spektakulären Auswärtserfolg in Ingolstadt am Freitag, 13. November 2015, folgte im Heimspiel gegen Wolfsburg am Sonntag, 15. November, ein knapper 1:0 Sieg dank hervorragender Defensivleistung.

ERC Ingolstadt – Iserlohn Roosters 2:5 (2:1/0:1/0:3), 13.11.2015

Der IEC startete besser in die Partie, kassierte jedoch durch zwei Unaufmerksamkeiten von Matthias Lange schnell zwei Gegentore und lief so ab der zehnten Spielminute einem 0:2 Rückstand hinterher. Die Sauerländer waren jedoch die ganze Zeit über die spielbestimmende Mannschaft und hatten gute Chancen, welche sie jedoch nicht nutzten. Erst Connolly in der 15. Spielminute sorgte im Powerplay für den Anschlusstreffer.

Im zweiten Drittel wurden die Roosters noch stärker, konnten sich aber lediglich in der 24. Minute mit dem Ausgleich belohnen. Einmal mehr verzweifelten die Roosters an der Leistung des Ingolstädter Goalies Pielmeier. Erst zu Beginn des letzten Drittels gelang der Doppelschlag durch Macek (43.) und Petersen (44.) zum 2:4 aus Ingolstädter Sicht. Das Spiel war daraufhin entschieden. Den Schlusspunkt setzte Chris Connolly mit seinem zweiten Treffer des Abends in der 59. Spielminute ins leere Tor.

Die Statistik:

ERC: Timo Pielmeier – Friesen, Schopper; Kohl, McNeill; Köppchen, Salcido; Wagner – Barta, Irmen, McMillan; Buck, Greilinger, Taticek; Ross, Lebler, Laliberte; Barta, Elsner, Thomas Pielmeier

Roosters: Lange – Button, Teubert; Côté, Lavallée; Orendorz, Périard; Raymond; York, Dupont, Petersen; Jaspers, Caporusso, Macek; Bassen, Connolly, Blank; Sylvester, Friedrich, Ross.

Schiedsrichter: Aumüller (Planegg), Steineke (Erfurt)

Tore: 1:0 (02:55) Buck (Taticek, McNeill), 2:0 (09:32) Taticek (Buck, McNeill/5:4), 2:1 (14:32) Connolly (Macek/5:4), 2:2 (23:29) Ross (Friedrich), 2:3 (42:31) Macek (Caporusso, Orendorz), 2:4 (43:57) Petersen (Sylvester, Friedrich), 2:5 (58:04) Connolly (Empty Net)

Strafen: ERC: 10 + 10 (Barta); Roosters: 12

Zuschauer: 3.680

Iserlohn Roosters – Grizzlys Wolfsburg 1:0 (1:0/0:0/0:0), 15.11.2015

In einer Partie ohne Offensivhöhepunkte besiegten die Roosters die Grizzlys Wolfsburg mit 1:0 und klettern somit auf den zweiten Tabellenplatz. Bereits in der 11. Spielminute fiel der Treffer des Abends erzielt von Ryan Button. Auch eine Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Colton Teubert und eine daraus resultierende fünfminütige Unterzahl konnten die Roosters nicht auf die Verliererstraße bringen. Eine hervorragende Defensivleistung reichte schließlich aus um die drei Punkte am Seilersee zu behalten.

Die Statistik:

Roosters: Pickard – Button, Teubert; Côté, Lavallée; Orendorz, Raymond; Périard – York, Dupont, Petersen; Jaspers, Caporuso, Macek; Sylvester, Ross, Friedrich; Bassen, Connolly, Blank.

Grizzlys: Brückmann – Sharrow, Wurm; Bina, Seifert; Likens, Krupp, Hambly – Voakes, Wallace, Dibelka; Pfohl, Aubin, Mulock; Haskins, Widing, Furchner; Mayer, Fauser, Reiss.

Schiedsrichter: Aicher (Rosenbeim), Krawinkel (Moers)

Tore: 1:0 (10:20) Button (York, Raymond/5:4),

Strafen: Roosters: 4 + 5 + Spieldauer (Teubert); Grizzlys: 10

Zuschauer: 4.101