Schwerer Verkehrsunfall mit Elektromobil in Iserlohn

(Foto: Feuerwehr Iserlohn)
(Foto: Feuerwehr Iserlohn)

Iserlohn. (ots) Am Montag, um 16.26 Uhr, kollidierte auf der Iserlohner Baarstraße, in Höhe Hombrucher Weg, ein sogenanntes „Elektromobil“ mit einem PKW. Eine Person wurde dabei so schwer verletzt, dass ein Rettungshubschrauber zum Einsatz kam.

Nach notärztlicher Versorgung des Patienten wurde dieser bodengebunden in ein Dortmunder Krankenhaus transportiert. Insgesamt waren zwei Notärzte und zwei Rettungswagen vor Ort. Weitere Personen wurden vom Rettungsdienst in Augenschein genommen und betreut.

Auf Grund dessen, das in Iserlohn keine Rettungsmittel mehr zur Verfügung standen, unterstütze ein Rettungswagen aus Hemer die Feuerwehr Iserlohn. Die Landungssicherung des Rettungshubschraubers „Christioph 8“ übernahmen der Einsatzleitwagen der Berufsfeuerwehr Iserlohn und die Löschgruppe Obergrüne.

Die Baarstraße war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. An der Einsatzstelle waren 16 Einsatzkräfte involviert. Die Einsatzdauer vor Ort lag bei ca. 90 Minuten.