Seniorenkino: „Das etruskische Lächeln“

(Foto: Constantini Film)

Iserlohn. Wohlfühlkino bietet der Filmpalast Iserlohn der Generation 60plus an jedem ersten Mittwoch im Monat. Am 7. November wird die Bestseller-Verfilmung „Das etruskische Lächeln“, ein Film mit ganz viel Herz und Humor, gezeigt.
Der sich immer weiter verschlechternde Gesundheitszustand von Rory McNeil (Brian Cox) veranlasst ihn, seine wunderschöne aber einsame schottische Insel Vallasay zu verlassen und nach San Francisco zu seinem Sohn und dessen Familie zu reisen. Während er dort nach einer Therapie gegen seine Leiden sucht, erlebt er nicht nur eine Wandlung seines harten mürrischen Wesens, indem er eine liebevolle und intensive Bindung zu seinem Enkelsohn aufbaut, sondern lernt auch die schöne Claudia (Rosana Arquette) kennen und verliebt sich Hals über Kopf in sie. Auf seine alten Tage blüht Rory noch einmal richtig auf und genießt das Leben in vollen Zügen, stärker als je zuvor
Produzentenlegende und dreifacher Oscar-Gewinner Arthur Cohn ist mit „Das etruskische Lächeln“ zurück auf der Leinwand und erzählt die zauberhafte und humorvolle Geschichte um einen grantigen Schotten, der unverhofftes Liebesglück findet und spät entdeckt, worauf es im Leben wirklich ankommt.
Vor dem Film informiert die Polizei Märkischer Kreis die Seniorenkinobesucher zum Thema „Funkeln im Dunkeln“ – Sicher unterwegs in der dunklen Jahreszeit. Und auch das, wie immer, mit Herz und Humor. Einlass ist ab 13 Uhr. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr.
Karten gibt es täglich ab 14 Uhr im Filmpalast Iserlohn am Kurt-Schumacher-Ring 1 und unter www.iserlohn.filmpalast-kino.de.