„Soziale Stadt“: Quartiersbüro eröffnet

Unterhalb des Hochhauses an der Peterstraße gibt es nun im Büro des Quartiermanagements für jedermann Informationen zu den geplanten Maßnahmen. (Foto: Claudia Eckhoff)

Iserlohn. Iserlohns Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens eröffnet am heutigen Samstag, 12. Februar, um 11 Uhr in den Räumen eines ehemaligen Ladenlokals unterhalb des Hochhauses an der Peterstraße 8 bis 10 das zukünftige Büro des Quartiermanagements für das Projekt Soziale Stadt. Es soll als Informations- und Veranstaltungsort für alle interessierten Bürger fungieren.

Im Rahmen des anstehenden Großprojektes Soziale Stadt sind im Quartier der Südlichen Innenstadt/Obere Mühle zahlreiche soziale und bauliche Projekte angedacht. Die Stadt Iserlohn wird in den nächsten Jahren im Rahmen des Bund-Länder-Förderprogramms Soziale Stadt den Stadtteil, der erhebliche siedlungs- und bevölkerungsstrukturelle Probleme aufweist, sanieren und weiterentwickeln.

Die Einrichtung des Quartiermanagements für die Projektlaufzeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Sanierung und Entwicklung. Es soll als Bindeglied zwischen Verwaltung und Politik auf der einen und Quartiersbewohnern und Akteuren auf der anderen Seite fungieren. Zu den wesentlichen Aufgaben des Quartiermanagements gehören, neben der Funktion als Anlaufstelle, vor allem Kooperationen und Netzwerke zu bilden, einen Stadtteilbeirat oder ein Quartiersforum zu gründen, Beteilungsprozesse mit den Einwohnern des Quartiers durchzuführen, Eigentümer zu beraten und zu betreuen sowie einen Imagebildungsprozess für den Stadtteil anzustoßen.

Ab Montag, 14. Februar, werden Ansprechpartner aus dem Rathaus im Quartiersbüro alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner über die geplanten Maßnahmen direkt vor Ort informieren. Ab 1. April nimmt dann ein professioneller Quartiersmanager mit seinem Team die Geschicke in seine Hand. Gemeinsam mit den Fachleuten aus dem Rathaus und mit Beteilung der im Quartier wohnenden Iserlohnerinnen und Iserlohner sollen dann die geplanten sozialen und baulichen Projekte umgesetzt werden.

Ansprechpartner für Fragen und Anregungen ist Volker Cznottka von der Abteilung Stadtentwicklung, Telefon 0 23 71 / 2 17 24 43. Alle Informationen zum Projekt Soziale Stadt gibt es im Internet auf www.soziale-stadt-iserlohn.de.