Straubing Tigers – Iserlohn Roosters

Straubing/Iserlohn. (akl) Kein Glück in Niederbayern. Die Roosters waren zu Gast am Pulverturm und lieferten ein hart umkämpftes Spiel mit viel Nervenkitzel für beide Fanlager.

In der 16. Minute gelang Jason Jaspers die Führung – Grund zum Jubel für die mitgereisten Iserlohner Fans in Straubing. In doppelter Unterzahl kam Straubing dann auch zum Zug und glich nur knapp zwei Minuten später aus. Die Sauerländer taten sich schwer und mit einem Unentschieden ging es in die Kabine.

Im zweiten Drittel starteten die Jungs vom Seilersee konzentriert und hatten in der 24. Minute mit Louie Caporusso die erneute Führung gebucht. Die Tigers ließen sich nicht lumpen und nutzten in der 30. Minute die Gelegenheit zum erneuten Ausgleich – 2:2. So ging das Spiel weiter: In der 34. Minute war es erneut Caporusso, der zur Führung einnetzten konnte. In Unterzahl kam es dann aber wie es kommen musste: Straubing traf. Erneut ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

Nun galt es sich am Riemen zu reißen, die Strafen einzudämmen und konzentriert zu arbeiten. Beide Teams starteten gut ins letzte Drittel, das Scheibenglück hatten jedoch die Tigers in der 48. Spielminute und gingen zum ersten Mal an diesem Abend in Führung. Knappe 29 Sekunden vor Spielende jubelten die mitgereisten Iserlohner lautstark: Brooks Macek fand den Weg zum Tor und der Puck schlug ein – Ausgleich!!

Die Overtime ging torlos vorüber und mal wieder ging es ins Penaltyschießen. Da kein Iserlohner Schütze seine Chance verwandeln konnte, ein Straubinger dagegen Chet Pickard überwinden konnte, blieb der Zusatzpunkt am Pulverturm in Niederbayern. Mund abwischen, weiter geht’s in Richtung Berlin.

Die Statistik

  • Tigers: Climie – Osterloh, Yeo; Dotzler, Edwards; Madaisky, Urban; Jobke – Brandl, Schönberger, Röthke; Zaleswski, Hedden, Connolly; Höfflin, Down, James; Loibl, Hinterstocker, O’Connor
  • Roosters: Pickard – Shevyrin, Raymond; Button, Teubert; Orendorz, Sylvester; Côté, Lavallée – Jaspers, Caporusso, Macek; York, Friedrich, Blank; Hamill, Dupont, Petersen; Ross, Bassen
  • Schiedsrichter: Rohatsch (Kempten), Steinecke (Erfurt)
  • Tore: 0:1 (15:03) Jaspers (Petersen, Caporusso), 1:1 (17:15) Down, 1:2 (23:35) Caporusso (Macek, Jaspers), 2:2 (29:28) Schönberger (Röthke, Osterloh), 2:3 (33:11) Caporusso (Raymond, Shevyrin), 3:3 (38:22) Madaisky (Brandl, Connolly), 4:3 (47:39) Zalewski (Madaisky), 4:4 (59:31) Macek (Jaspers, Caporusso); 5:4 (65:00) Down (PS)
  • PS: Hamill (an TW), Down (1:0), Dupont (verschießt), Hinterstocker (an TW), York (an TW)
  • Strafen: Tigers: 12; Roosters: 14
  • Zuschauer: 4.585