Taxi-Fahrer muss zwei Monate zu Fuß gehen

Iserlohn. Polizeibeamte führten gestern Geschwindigkeitskontrollen am Schapker Weg durch. In Höhe des Einkaufszentrums fuhr – bei zugelassenen 50 km/h – ein Taxi-Fahrer in die Kontrollstelle. Auf dem Messgerät der Beamten erschien die Zahl 106.

Die Polizisten legten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige vor. Die Folgen für den 23-jährigen Iserlohner sind weitreichend: zwei Punkte im Verkehrszentralregister, 280 Euro Bußgeld (plus Verwaltungsgebühren) sowie zwei Monate Fahrverbot.