Thorsten Grote zum Beigeordneten ernannt

Michael Wojtek und Thorsten Grote
Michael Wojtek (l.) überreichte Thorsten Grote in Vertretung des Bürgermeisters die Ernennungsurkunde. (Foto: Iserlohn)

Iserlohn. Die Stadt Iserlohn hat nun offiziell einen neuen Beigeordneten und Leiter des Ressorts Planen, Bauen, Umwelt- und Klimaschutz: Der Erste Beigeordnete Michael Wojtek überreichte in Vertretung für Bürgermeister Dr. Ahrens die Ernennungskunde an Thorsten Grote.

Der Rat der Stadt Iserlohn hatte in seiner Sitzung am 4. September Thorsten Grote in geheimer Wahl mit großer Mehrheit für die Dauer von acht Jahren zum Beigeordneten gewählt. Mit der gleichzeitigen Übernahme der Ressortleitung ist er zuständig für die Bereiche Städtebau, Infrastruktur und Bodenmanagement und übernimmt die politische Verantwortung für das Kommunale Immobilien Management der Stadt Iserlohn. Er tritt damit die Nachfolge von Mike-Sebastian Janke an, der zum Kreis Unna wechselte.

Thorsten Grote ist 44 Jahre alt, verheiratet, Vater von zwei Kindern und lebt in Iserlohn. Nach dem Studium der Raumplanung in Dortmund begann der Diplom-Ingenieur und Stadtplaner seine berufliche Laufbahn bei der Stadt Iserlohn im Oktober 2003 in der Statistik-Stelle. Sein weiterer beruflicher Werdegang führte ihn in die Abteilung Stadtentwicklung und Freiraumplanung, deren Leiter er am 1. Mai 2010 wurde. Seit dem 1. Juni 2017 leitete er den Bereich Bodenmanagement. Auf ihn warten nun mit Gesamtschule, Alexanderhöhe und nicht zuletzt Innenstadtgestaltung spannende, wenngleich streitbare Projekte.